TSG 1899 Hoffenheim gibt auf! Direkter Klassenerhalt abgeschrieben!

Niedergeschlagene Hoffenheimer beim Spiel gegen Stuttgart.

Nach der Pleite gegen den VfB Stuttgart geben die Verantwortlichen der TSG Hoffenheim die Hoffnung auf den direkten Klassenerhalt auf. Ein wütender Manager und der fassungslose Trainer Marco Kurz scheinen im Moment kein Rezept für eine Besserung zu haben. Und finden sich schon fast damit ab nur noch um Platz 15 zu spielen.

Die 0:1-Niederlage gegen den VfB Stuttgart scheint für die TSG Hoffenheim so etwas wie der erste Sargnagel zu sein. Nach dem Spiel sagt Trainer Marco Kurz: "Auf Platz 15 sollten wir uns nicht mehr konzentrieren nach so einer Niederlage." Damit spricht er aus, was für viele Beobachter der TSG schon seit längerem gewiss scheint. Die Hoffenheimer haben nur noch eine Chance auf den Klassenerhalt: Den Relegationsplatz. Aus den letzten zehn Spielen holten die 1899er unterirdische vier Punkte. Selbst die noch hinter ihnen liegenden Klubs FC Augsburg (8 Punkte) und SpVgg. Greuther Fürth (5 Punkte) holen in dieser Zeit mehr Zähler – und scheinen insgesamt besser drauf zu sein als Hoffenheim. Denn was man beim Spiel gegen den VfB Stuttgart zu sehen bekommt hat wenig mit Abstiegskampf zu tun. "Wenn man diese Leistung sieht, kann man nicht zufrieden sein. Ein, zwei Spieler hatten Normalform, der Rest nicht", sagt ein extrem angefressener Andreas Müller, der Manager der TSG später bei "sky".

Und damit hat er Recht, denn die Mannschaft präsentiert sich größtenteils nicht bundesligatauglich. Nach dem frühen Gegentor (3. Minute) gelingt es dem Team weder für Stabilität in der Abwehr zu sorgen, noch richtig gefährlich zu werden. Besonders im Mittelfeld überlässt Hoffenheim den Stuttgartern die Hoheit über das Geschehen. Die teure Truppe der Hoffenheimer scheint entweder nicht kapiert zu haben, was jetzt angesagt ist. Oder sie sind nicht so mit dem Herzen beim Verein, wie es der Abstiegskampf erfordert. Im nächsten Spiel am Samstag gegen Augsburg muss ein ganz anderes Gesicht der Hoffenheimer zu sehen sein. Denn gegen den direkten Konkurrenten muss dringend ein Sieg her. Bei einer Niederlage steht die TSG auf Platz 17 – und ist noch tiefer drin in der Abwärtsspirale.

Packen die Hoffenheimer den Klassenerhalt noch? Oder war's das mit der Bundesliga für die TSG?