Transferwahnsinn

Wird er nach der Winterpause auch noch bei Bayern spielen?

Was geht denn da ab!? Der Scheichklub Paris St. Germain bekommt anscheinend nicht genug. Weitere 100 Millionen sollen im Winter für Neuzugänge ausgegeben werden. Ganz heiß im Gespräch - Bayern-Star Franck Ribery und der brasilianische Ball-Zauberer Neymar!!!

Franck Ribery zu PSG - Das wäre auf jeden Fall der Transfer-Hammer des Jahres!!! Die Gerüchte über einen möglichen Wechsel des Bayern-Lieblings zu dem französichen Top-Klub bekommen neuen Zündstoff. Im Winter-Transferfenster (öffnet im Januar) will Paris St.-Germain nach Informationen von „Sky“ noch einmal rund 100 Millionen Euro ausgeben! Dann könnte Klub-Boss Nasser Al-Khelaifi erneut Jagd auf den Nationalspieler nehmen. Sein Interesse hatte er bereits mehrfach geäußert: „Ribéry ist fantastisch. Ein toller Spieler, auf seiner Position einer der besten der Welt. Er macht beim FC Bayern wirklich einen ausgezeichneten Job", erklärte Nasser Al-Khelaifi der SPORT BILD. Auch Brasiliens Superstar Neymar (FC Santos, 40 Mio.€) soll auf dem Wunschzettel stehen. Geld scheint für den mit Katar-Millionen gesponserten Verein wohl keine Rolle zu spielen.

 

47 Millionen Euro flossen im Sommer!!!

Die Top-Transfers!
Die Top-Transfers!

Unglaubliche Summen!!! Der neureiche französischen Klub hat im Sommer tief in die Taschen gegriffen und beachtliche 147 Millionen investiert. Für rund 37 Mio. Euro wechselte Zlatan Ibrahimovic zu Paris St.-Germain, wo er satte 15 Mio. Euro pro Jahr verdienen soll. Weitere 42 Millionen ließen sie für Thiago Silva springen - Lucas Moura kam für weitere 40 Millionen - das ist mehr als alle Klubs der spanischen Primera Division zusammen! Alles nicht genug für die steinreichen Klub-Bosse! Der Transferwahnsinn geht in die nächste Runde...