Transfer-Beben bei Real Madrid Wechsel Bale, Isco, di Maria, Higuaín, Coentrão, Lopez

Steht Gareth Bale bereits vor dem Abflug von Tottenham nach Madrid?

Bei Real Madrid soll nach der unbefriedigenden Saison der Kader umgekrempelt werden. Gareth Bale, Isco, Angel di Maria, Gonzalo Higuaín, Karim Benzema und Diego Lopez sind die prominentesten Wechsel-Kandidaten. Wer alles in diesem Sommer für Transfers in Frage kommt, lest ihr hier.

Real Madrid macht Ernst. Nach der unbefriedigenden Saison ohne einen großen Titel planen die "Königlichen" einen Umbruch im Kader. Neben einigen Kandidaten, die die Mannschaft verstärken sollen, werden vor allem mögliche Abgänge gehandelt. Und die sind ziemlich prominent. In den spanischen Medien kursieren die Namen von Angel di María, Gonzalo Higuaín, Pepe, Fabio Coentrão, Diego Lopez, Raphael Varane und José Callejon. Zudem taucht auch immer mal wieder Cristiano Ronaldo als möglicher Wechselkandidat auf, das ist allerdings eher unrealistisch. Denn Real-Präsident Florentino Perez will den Portugiesen unbedingt halten – im Gegensatz zu den anderen genannten Spielern. Die gelten nämlich vor allem als Tauschobjekte um neue Stars nach Madrid zu holen. Zum Beispiel Gareth Bale.

 

Erstes Angebot für Gareth Bale

077ad05b35d0c0031b51dcd16242a606

Der Waliser in Diensten von Tottenham Hotspur steht auf der Prioritätenliste der Real-Einkäufer ganz oben. Das erste Angebot von Real hat es schon in sich. Die "Königlichen" sollen Tottenham 50 Millionen Euro geboten haben – plus einen der Spieler Angel di María, Gonzalo Higuaín, Pepe oder Fabio Coentrão. Ein absoluter Hammer und ein Zeichen dafür, wie ernst es Real wirklich meint. Noch machen die Spurs keinerlei Anstalten, Bale gehen zu lassen. Aber es könnte passieren, dass Bale darauf drängt einen Wechsel zu realisieren. Denn Tottenham hat sich nicht für die Champions League qualifiziert. "Ich habe 26 Tore geschossen, trotzdem gibt es nichts zu Feiern", wird Bale zitiert. "Denn wir sind nicht in der Champions League dabei." Da Bale keine Ausstiegsklausel hat, bestimmt Tottenham den Preis. Bisher gelten 50 Millionen Pfund (58 Mio. Euro) als Grundlage der Verhandlungen. Spanische Medien schätzen, das Real Madrid bis zu 65 Millionen Euro locker machen könnte – plus einen der Spieler.

 

20 Millionen und Callejon für Isco

Isco vom FC Malaga.
Isco vom FC Malaga.

Ein weiterer heißer Kandidat ist Isco vom FC Malaga. Der Flügelflitzer, der auch auf dem Einkaufszettel von Borussia Dortmund stehen soll, hat eine Ausstiegsklausel über 35 Millionen Euro in seinem Vertrag. Aber darüber wollen die "Königlichen" noch verhandeln. Am Mittwoch Abend fand bereits ein Treffen mit Vereinsvertretern beider Klubs und dem Spieler statt. Eine Einigung wurde zwar offenbar noch nicht erzielt, allerdings wurden schon Bedingungen ausgetauscht. Demnach bietet Real für Isco 20 Millionen Euro und legt als Tauschobjekt José Callejon obendrauf. Malaga prüft diese Offerte, hat aber schon durchblicken lassen, dass ein Tausch mit dem 20-jährigen Álvaro Morata bessere Aussichten hätte. Der Wechsel von Isco zu Real scheint nur noch Verhandlungssache zu sein.

 

Lopez und Varane vor dem Absprung

Juves Arturo Vidal.
Juves Arturo Vidal.

Weitere Kandidaten für einen Wechsel sind vor allem Torhüter Diego Lopez und Raphael Varane. Lopez sieht keine Zukunft mehr bei Real. Der Schützling von José Mourinho geht davon aus, dass er von nun an hinter Iker Casillas nur Nummer Zwei zwischen den Pfosten wäre. Und darauf hat er keine Lust. Möglicherweise folgt er José Mourinho zum FC Chelsea. Außerdem ist der AC Mailand interessiert an dem Keeper. Raphael Varane hat sich ebenfalls bei Mourinho festgespielt, weswegen ihn der Starcoach gerne mit nach London nehmen würde. Ob Real das zulässt ist noch offen. Sicher ist jedoch, dass Kaká wieder auf der Streichliste steht. Sobald ein akzeptables Angebot für den Brasilianer kommt, kann er gehen. So wie die letzten fünf Transferperioden auch.

Je nachdem, welcher Spieler gegen Gareth Bale getauscht wird, stehen weitere Wechsel an. Gonzalo Higuaín und Fabio Coentrão stehen bei Juventus Turin hoch im Kurs. Für Higuaín will Juve um die 22 Millionen Euro ausgeben. Real hat den Preis jedoch bei 30 Millionen Euro angesetzt – wenn nicht im Gegenzug Arturo Vidal nach Madrid kommt. Eine Entscheidung über diese Wechsel wird aber wohl erst fallen, wenn ein neuer Trainer in Madrid angekommen ist. Und wenn die Verhandlungen über den Bale-Transfer weiter fortgeschritten sind. Denn diesem Deal wird alles andere untergeordnet.

Was meint ihr? Wer soll weg, wen soll Real holen?