Timo Hildebrand

Timo Hildebrand steht heute gegen Montpellier in der Startaufstellung!

Lange Zeit hat Timo Hildebrand nicht geglaubt, dass er bei Schalke eine echte Chance hat, war enttäuscht hinter Lars Unnerstall nur die Nummer Zwei zu sein. Daraus macht der 33-Jährige auch in der Öffentlichkeit keinen Hehl – sehr zum Ärger von Coach Huub Stevens. Jetzt profitiert der Ex-Nationalkeeper von einem dicken Patzer, den sich Unnerstall gegen den HSV erlaubte.

Huub Stevens reagiert, bringt Hildebrand gegen Borussia Mönchengladbach. Doch: auch er macht beim Gegentreffer der Fohlen keine wirklich gute Figur. "So einen Ball hält man manchmal, und manchmal auch nicht", kommentiert Hildebrand den Treffer des Gladbachers Igor de Camargo.

Heute Abend darf der Ex-Nationalkeeper gegen Montpellier in der Champions League ran und: Hildebrand ist froh, wieder zwischen den Pfosten zu stehen: "Die Kiste ist mein zweites Zuhause. Die letzten Monate waren verrückt genug, ich hoffe nicht, dass noch ein Kapitel dazukommt." Vielleicht hat Hildebrand das heute Abend im wahrsten Sinnen des Wortes selbst in der Hand...

 

Timo Hildebrands Karriere

Hildebrands Karriere als Fußballer beginnt in seinem Heimatverein FV Hofheim. Schon in jungen Jahren ist Timo sehr ehrgeizig! „Oft rief er mich an und fragte 'Ringo, machen wir Training?'“, erinnert sich Ringo Hercegovac, sein damaliger Torwarttrainer. Kein Wunder, dass im Alter von 15 Jahren dann die ersten Angebote von Proficlubs ins Haus flattern.

Hildebrand entscheidet sich für den VfB Stuttgart und bricht als junger VfB-Keeper Oliver Kahns Bundesliga-Rekord und bleibt 884 Minuten ohne Gegentor. Von 2002 bis 2006 gehört er zum DFB-Kader, macht aber nur wenige Spiele für die Nationalmannschaft – meist muss er die Bank drücken. Nach zwölf Jahren als Stuttgarter folgt 2007 der Wechsel zum FC Valencia, wo sich Timo recht schnell als Stammtorhüter etabliert. Er bicht sogar den spanischen Saisonrekord mit 14 Glanzparaden in einem Spiel. Genauso schnell, wie er sich in Valencia zur Nummer Eins hocharbeitet, verliert er aber durch Trainerwechsel und Torwartneuzugänge seinen Stammplatz, wird sogar zum dritten Torhüter deklassiert. Nach nur einem Jahr beim spanischen Erstligisten wird sein Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst, so dass einem Wechsel zur TSG 1899 Hoffenheim nichts im Wege steht. Auch im Kraichgau hält es ihn nur knappe zwölf Monate. Dann zieht es Hildebrand zu Sporting Lissabon, wo er einen Einjahresvertrag unterzeichnet, den er dann allerdings nicht verlängert. Um fit zu bleiben trainiert er bei Eintracht Frankfurt, bevor der im Oktober 2011 nach Manuel Neuers Weggang von den Knappen auf Schalke unter Vertrag genommen wird. Seitdem dreht sich das königsblaue Torwartkarussell – Huub Stevens kann sich zwischen Lars Unnerstall, Ralf Fährmann und Timo Hildebrand nicht für eine Nummer Eins entscheiden. Im Moment sieht es ganz gut aus, für Hildebrand.

 

Timo Hildebrands Steckbrief

Geburtsdatum: 05.04.1979

Alter: 33

Geburtsort: Worms

Größe: 1,86 m

Gewicht: 80 kg

Handschuhgröße: 9

Nationalität: Deutschland

Position: Tor

Spielfuß: rechts

Marktwert: 1.000.000 €

Bei Schalke seit: 21. Oktober 2011

Vertragslaufzeit: 30. Juni 2014

Sitzt in der Kabine neben: Lars Unnerstall