Timo Boll erneut Europameister Tischtennis Hammer-Ballwechsel im Viertelfinale

Europameister Timo Boll bei der Angabe

Timo Boll hat sich im dänischen Herning zum sechsten Mal den EM-Titel im Tischtennis gesichert. Im Finale gewinnt Boll gegen den Kroaten Ruiwu Tan mit 4:1. Im Viertelfinale siegt er mit einem spektakulären Ballwechsel.

Im Finale besiegt Timo Boll den Kroaten Ruiwu Tan am Ende deutlich mit 4:1 (11:2, 11:6, 11:7, 11:13, 11:9). Damit holt er sich seinen sechsten EM-Titel im Einzel und schraubt sein Gesamt-Konto der EM-Triumphe inklusive Doppel und Mannschaft auf 16 hoch. Trotz des souveränen Erfolgs konnte sich der 31-Kährige nicht so richtig freuen. Noch immer hadert er mit dem Olympia-Aus im Achtelfinale. "Es ist irgendwie bitter, dass ich diese Leistung nicht bei den Olympischen Spielen abrufen konnte. Auch wenn die EM ein wichtiges Turnier ist, hätte ich gerne getauscht", sagt Boll nach seinem Titelgewinn. Im Halbfinale hatte er an seinem Olympia-Bezwinger Adrian Crisan Revanche genommen.

 

Spektakulärer Ballwechsel im Viertelfinale

Timo Boll (r.) und BRAVO SPORT Reporter Emrah Kilic
Timo Boll (r.) und BRAVO SPORT Reporter Emrah Kilic

"Ich fühle schon Genugtuung", sagt Boll über sein 4:1 gegen den Rumänen Crisan. Im Viertelfinale sorgten Timo Boll und der Kroate Andrej Gacina für ein absolutes Highlight. Der Matchball (unten im Video) der Partie war besonders sehenswert. 26 mal geht der Ball über das Netz, bevor Boll den letzten Punkt für sich gewinnt. Andrej Gacina wehrt teilweise spektakulär ab, hat aber trotzdem das Nachsehen. "Unfassbar, was der noch alles rausgeholt hat", so Boll.

Unser Reporter Emrah Kilic traf Timo Boll vor Kurzem in Berlin, wo der Kumpel von Dirk Nowitzki beim Spiel der Dallas Mavericks gegen ALBA Berlin unter den Zuschauern war. Nach dem Spiel nahm er sich dann gutgelaunt Zeit für ein Reporterfoto.

Hier gibt's noch einen weiteren unfassbaren Ballwechsel.