Ticket-Chaos beim BVB BorussiaDortmund Watzke räumt Fehler ein

Vor der Geschäftsstelle des BVB warten hunderte Fans, dass der Kartenvorverkauf losgeht.

Beim Verkauf der letzten Karten für das CL-Halbfinal-Spiel zwischen dem BVB und Real Madrid gab es ein großes Chaos. Immer wieder kam es zu Schlägereien, die Polizei war mit etwa 100 Kräften im Einsatz! Dortmund Boss Watzke räumte Fehler ein.

Wer bekommt noch ein Ticket für den Champions-League-Knaller gegen Real Madrid?

Borussia Dortmund hatte angekündigt, dass ab Dienstagmorgen 8.30 Uhr in der Geschäftsstelle die letzten Karten für die Halbfinal-Partie verkauft werden. Wie viele Tickets es sein werden, ließ der Klub offen. Schon am spätem Sonntagnachmittag schlugen die ersten Fans ihre Zelte vor dem Ticket-Shop auf.

Dortmund-Fans campieren vor dem Ticketshop.
Dortmund-Fans campieren vor dem Ticketshop.

Am frühen Dienstagmorgen kam es dann laut Polizeiangaben zu tumultartigen Szenen – Schlägereien, Schwarzhandel, kollabierende Fans – das absolutes Chaos!

Hans-Joachim Watzke ging das eindeutig zu weit. Der BVB-Boss räumt Fehler von Vereinsseite ein. "Wir haben den unfassbaren Ansturm unterschätzt. Das müssen wir uns auf die Fahnen schreiben. Wir werden unsere Lehre daraus ziehen und einen solchen freien Vorverkauf in Zukunft nicht mehr anbieten."

Bei ebay werden die Karten schon für bis zu 660 Euro angeboten! Kein Wunder, denn das Spiel gegen Özil, Ronaldo & Co. ist für BVB-Fans etwas ganz besonderes. Denn die Borussia steht erstmals seit 15 Jahren wieder im Halbfinale der Königsklasse.

Auch der BVB kassiert ordentlich ab. Neben den Ticketeinnahmen bekommt der Verein von der UEFA rund fünf Millionen Euro für den Einzug ins Halbfinale!