Thomas Müller im Interview Bayern München gegen FC Barcelona

Volle Siegesfreude kann man im Gesicht von Thomas Müller ablesen.

Am Dienstag steht Thomas Müller mit seinen Bayern gegen den FC Barcelona auf dem Feld. Der Nationalspieler ist ganz heiß auf das deutsch-spanische Duell und erklärt in einem Interview mit der Vereinshomepage: "Jetzt gilt es! Wir wollen der Saison die Krone aufsetzen. Dafür werden wir in jeder Hinsicht ans Maximum gehen - auch ich."

Thomas Müller hat in Hannover ganze 45 Minuten gespielt. Auf die Frage von fcbayern.de, wie wichtig sein Einsatz in Hinblick auf das Barça-Spiel gewesen sei, erklärte Müller, dass es vor einem solchen "Hammer-Spiel" ungemein wichtig sei, nicht kalt in die Partie zu gehen. Über die bereits geschossenen 16 Tore der Bayern sagt der 23-Jährige: "Es läuft wirklich perfekt. Wir spielen extrem befreit auf und die Spannung ist trotz des frühzeitigen Meistertitels sehr, sehr hoch. Jeder haut sich voll rein. Und dass wir eine immense Qualität haben, sieht man derzeit in jedem Spiel." Und stolz erklärt er weiter: "Wir alle wissen, dass es nicht immer so flutschen wird. Es wird auch wieder andere Phasen geben. Aber: Im Moment nehmen wir das gerne so mit."

Seit 2007 knipst er für die Bayern.
Seit 2007 knipst er für die Bayern.

 

"Wir haben Großes vor und freuen uns auf diese schwere Aufgabe.“

Der 23-Jährige ist froh, dass es nun endlich zu der langersehnten Partie gegen Barcelona kommt, denn seit der Auslosung würde sich ja alles nur um dieses Spiel drehen. Zwar konnte die Mannschaft den Trubel ausblenden, dennoch war es immer im Hinterkopf. Richtig nervös wird der 23-Jährige aber erst in den Stunden bzw. Minuten bevor es ins Stadion geht.

Der Mittelfeldspieler mit der Rückennummer 25 bezeichnet Barça als eine selbstbewusste Mannschaft, die sich vom derzeitigen Erfolg der Bayern nicht einschüchtern lässt, allerdings ist er sich sicher, dass den Spaniern die Topform der Bayern nicht entgangen seien wird. Für das Aufeinandertreffen am Dienstag sei es wichtig, defensiv gut zu stehen und die Null zu halten. Das ist laut Müller das A und O fürs Weiterkommen. Schöner Fußball ist ihm dabei egal, wichtig sei einzig das Ergebnis!

 

"Jeder weiß, dass das kein Spaziergang wird!"

Beide Teams haben für gewöhnlich eine deutlich höhere Ballbesitzquote als ihr Gegner. Wie es diesmal aussehen wird, will fcbayern.de im Interview vom Mittelfeldspieler wissen. Die Antwort des 23-Jährigen ist ehrlich: "Ich kann es nicht voraussagen. Es hängt sicherlich vom Spielverlauf ab. Wer macht beispielsweise das erste Tor? Dann wird wahrscheinlich das eine Team kommen, das andere lässt sich etwas fallen. Aber das ist Spekulation." An alle Bayern-Fans appelliert er, ihn und seine Mannschaft fleißig zu pushen, von der ersten bis zur letzten Minute, Spielstand hin oder her.