"Super-Natze" – Star des Tages Torhüterin | Nadine Angerer

"Natze" wurde nach der Partie von ihre ehemalige Teamkollegin und heutige Uefa-Botschafterin Steffi Jones zur  Spielerin des Spiels ausgezeichnet.

Super Natze hat's allen gezeigt. Nadine Angerer hielt die zwei Elfer im Endspiel der Frauen-Europameisterschaft gegen Norwegen und ließ im gesamten Turnier nur ein Gegentor zu. Krass! Torhüterin "Natze" war nicht zu stoppen, war in Top-Form und stand mit festem Willem im Tor.

 

„Super-Natze, Super-Natze, hey, hey, hey“

Sie haben sich den Titel verdient: Das deutsche Team hat sich in den EM-Spielen stetig gesteigert und ist zu einer Familie zusammengewachsen und wenn man so will kann man die 34-jährige Torhüterin Nadine „Natze“ Angerer als Mutter der noch jungen Mannschaft betiteln. Dass das Team von Silvia Neid nicht zuletzt wegen der guten Reflexe und dem fußballerischen Können ihrer Nummer 1 den Titel zu verdanken hat, scheint jedem bewusst, so rannten nach dem Abpfiff im Spiel gegen Norwegen alle Spielerinnen auf die Torhüterin zu und umarmten ihre „Natze“. Die Mannschaft und die Fans auf den Tribünen sangen im Chor: „Super-Natze, Super-Natze, hey, hey, hey“. Sie war die Frau des Spiels. Die Torhüterin wurde nach der Partie von ihrer ehemaligen Teamkollegin und heutigen Uefa-Botschafterin Steffi Jones zur Spielerin des Spiels ausgezeichnet. Aber wer ist die dunkelhaarige Frau mit der Vorliebe für Kopfbedeckungen? Wir stellen sie euch vor:

 

Nadine Angerer im Steckbrief

5dd8fab8cf850689a658c23e876f5639

Voller Name: Nadine Marejke Angerer

Spitzname: Natze

Geburtstag: 10. November 1978

Sternzeichen: Skorpion

Geburtsort: Lohr am Main, Deutschland

Wohnort: Fuerteventura

Größe: 1,75 m

Gewicht: 71 kg

Eltern: Mutter Petra (Thriathletin) & Vater Norbert

Liebesleben:„Ich persönlich bin da offen, weil ich der Meinung bin, dass es nette Männer und nette Frauen gibt, und weil ich eine Festlegung generell total albern finde.“ Sie könne beide Seiten leben

Hobbies: Urlaub (Tauchen: Die Unterwasserwelt ist so gigantisch und so entspannend, dass ich inzwischen süchtig danach bin... Es gibt keinen Urlaub ohne in die Tiefe abzutauchen), Filme, seit neustem auch Motocross

Traum: Ich habe einen alten grünen VW-Bus, mit dem ich mir nach meiner Fußballkarriere einen Traum erfüllen möchte: Einmal Berlin – Kapstadt

Kleidungsstil: peppig, aber immer mit Mütze. (Ich besitze ein Dutzend und trage sie natürlich auch zu jeder Gelegenheit.)

Lieblingsstadt: Berlin – Flohmärkte, abgefahrene Kneipen und Leute - alles, was eine Stadt für mich liebenswert macht

Lieblingsland: Afrika – die Natur, die Menschen, das Licht und die Vielfalt beeindrucken mich sehr

Lieblingsmusik: Panteon Rococo: Meine Lieblingsband!! Einfach nur genial!. Ansonsten alles queerbeet: Ska Musik rockt, egal, ob vor den Spielen oder am Wochenende oder auch einfach nur beim Putzen

Macken: panische Angst vor Klapperschlangen

Beruf: Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik begonnen, aber nicht abgeschlossen. Danach machte sie eine Umschulung zur Physiotherapeutin. Aufgrund dessen verzichtete sie Ende 2006/Anfang 2007 auf ihren Einsatz in der Nationalmannschaft.

 

Natzes Karriere

Im ganzen Turnier kassierte die 34-jährige Torhüterin nur ein Gegentor.
Im ganzen Turnier kassierte die 34-jährige Torhüterin nur ein Gegentor.

Fußball: deutsche Fußballspielerin

Position: Tor

Rückennummer: 1

Verletzungen: Knorpelschaden im Knie 2012

Vereine in denen sie aktiv war

bis 1995: ASV Hofstetten

1995-1996: 1. FC Nürnberg

1996-1999: FC Wacker München – damlas lehnte sie ein attraktives Angebot für eine amerikanische College-Mannschaft zu spielen, ab

1999-2001: FC Bayern München – mit Bayern schaffte sie den Sprung in die Bundesliga

2001-2007: Turbine Potsdam – hier gewann sie ihren ersten Vereinstitel

2008: Djurgarden Damfotboll (SWE)

2009-2013: 1. FFC Frankfurt

2013: Brisbane Roar FC (AUSTRALIEN)

2014: Portland Thorns FC (USA)

Website: http://www.angerer-nadine.de

 

Erfolg ist harte Arbeit!

Bereits in den letzten Jahren hat Nadine ihre fußballerischen Qualitäten immer bewiesen – in Erinnerung ist dabei besonders die WM 2007 in China. Da kassierte sie in den sechs Spielen keinen einzigen Gegentreffer. Aber ihre Erfolge bekommt sie nicht geschenkt, sondern muss sich ihre Fitness durch hartes Training, Ehrgeiz und Verzicht erarbeiten. Nachdem nämlich eine Rückkehr zu ihrer mega Leistung wegen eines Knorpelschadens am Knie im letzten Jahr fraglich war, zeigte sie es allen Skeptikern. "Natze" stellte ihr Training um, ihre Essgewohnheiten wurden radikal verändert und das gestrige Ergebnis ist der Lohn für die schweren Stunden. Trainerin Silvia Neid wurde in ihrer Zuversicht und Unterstützung für Nadine also bestätigt. Neid: „Wir waren uns einig, dass Fitness das A und O für Natze ist. Sie hat dann den Winter über hart gearbeitet und mir im Februar eine SMS geschickt, dass sie sechs Kilo abgenommen hat. Das hat man dann auch gemerkt.

 

Die Erfolger der Torhüterin

Kapitänin "Natze" mit Trainerin Silvia Neid nach dem gewonnen EM-Finale am gestrigen Abend.
Kapitänin "Natze" mit Trainerin Silvia Neid nach dem gewonnen EM-Finale am gestrigen Abend.

Auszeichnungen

- Beste Torhüterin der FIFA Weltmeisterschaft 2007 (ohne ein einziges Gegentor)

- Silbernes Lorbeerblatt

- Brandenburgs Sportlerin des Jahres 2007

- Beste Torhüterin des DFB-Hallenturniers 2007

- Laureus World Sports Award in der Kategorie „Medienperson des Jahres“ 2007

- 3. Platz bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres

- 4.Platz bei der Wahl zur Weltfussballerin des Jahres 2008

Nadine in der Nationalmannschaft

Weltmeister: 2003, 2007

Europameister: 1997, 2001, 2005, 2009, 2013

Olympische Bronzemedaille: 2000, 2004, 2008

Vereinsfußball

UEFA Women's Cup-Sieger: 2005

Deutscher Meister: 2004, 2006

DFB-Pokalsieger: 2004, 2005, 2006

DFB-Hallenpokalsieger: 2004, 2005

Aktuell ist "Natze" die einzige deutsche Nationalspielerin mit mehr als 100 Länderspielen.

 

Im EM-Finale kam kein Ball an ihr vorbei

 

Natze war die Heldin des Abends!

Die Frauenfußball-Mannschaft kann nicht nur kicken, sondern auch super feiern!
Die Frauenfußball-Mannschaft kann nicht nur kicken, sondern auch super feiern!

 

Video: Wer ist "Natze"?

 

Eure Meinung

Wie fandet ihr die Frauen-WM und besonders die Leistung der jungen deutschen Mannschaft?

Sie freuen sich über den Sieg der EM 2013. Im Mittelpunkt steht "Super-Natze" mit dem Pokal in der Hand.
Sie freuen sich über den Sieg der EM 2013. Im Mittelpunkt steht "Super-Natze" mit dem Pokal in der Hand.