Suarez bestärkt Wechselgerüchte

Bevor Suarez zu den Reds ging, knipste er von 2007-2011 bei Ajax Amsterdam.

Seit 2011 knipst Luis Suarez für den FC Liverpool und immer wieder sind im Zusammenhang mit dem 26-jährigen Stürmer und einem möglichen Wechsel neue Gerüchte zu lesen. Jetzt erklärt er, warum er keinen Bock mehr auf England hat!

Im Vorfeld des Freundschaftsspiels der Nationalmannschaften von Uruguay und Frankreich macht Luis Suarez mit neuen Wechselgerüchten wieder auf sich aufmerksam. In einer Pressekonferenz erklärte der Reds-Knipser: "Es wäre ein guter Zeitpunkt, um meine Umgebung zu verändern, weil ich in England schon so viel mitgemacht habe." Der 26-jährige Stürmer macht seiner Wut über das von den Medien geschaffene Bild seiner Person auch gleichzeitig Luft: "Ich bin nicht als Spieler beurteilt worden, sondern aufgrund anderer Dinge."

Seit 2007 läuft Suarez für die Nationalmannschaft Uruguays auf.
Seit 2007 läuft Suarez für die Nationalmannschaft Uruguays auf.

Damit gemeint ist vor allem das, was über den Nationalspieler nach seiner Beißattacke an Gegenspieler Branislav Ivanovic, geschrieben wurde. Die Negativ-Schlagzeilen rund um die Sperre ließen ihn nicht unberührt, vor allem aber geht es ihm um seine Tochter Delfina: "Ich möchte nicht, dass sie hört, dass schlechte Dinge über ihren Vater erzählt werden."

 

"Ich weiß nicht, wann ich gehe, und ich weiß nicht, ob ich bleibe"

Über die Reds und die Fans verliert Suarez kein böses Wort, "aber wie ich in den letzten Wochen vom Rest Englands behandelt worden bin, das war hart." Dass der Stürmer einem Weggang aus England nicht abgeneigt ist, ließ er zuletzt häufig durchblicken. Heißer Kandidat als neuer Klub des Uru-Stürmers ist Real Madrid. "Ich habe einen Vertrag bei Liverpool, aber es ist schwer, ein Angebot von Real Madrid abzulehnen. Ganz Uruguay ist stolz darauf, dass einer von ihnen die Chance hat, nach Madrid zu gehen", sagte Suarez nun. Ob Real dem Stürmer bereits ein konkretes Angebot gemacht hat, ist noch nicht bekannt.