Stefan Reisinger: Runde zwei im Klo-Streit!

Weil er seinen Trainer auf dem Klo fotografierte wurde Stefan Reisinger gekündigt.
Weil er seinen Trainer auf dem Klo fotografierte wurde Stefan Reisinger gekündigt.

Die Klo-Affäre um Stefan Reisinger und Fuat Kilic, dem Trainer des 1. FC Saarbrücken, hört nicht auf. Nun haben beide über den Vorfall gesprochen!

Das war wohl ein Griff ins Klo! Ex-Profi Stefan Reisinger soll seinen Trainer vom 1. FC Saarbrücken auf der Toilette fotografiert haben! Der Verein hat den Stürmer daraufhin gekündigt, doch den Prozess vor dem Amtsgericht verloren!

Reisinger über das Klo-Foto in der "Bild": "Dieses Foto hat es so nie gegeben und die fristlose Kündigung wurde auch erst Monate nach dem angeblichen Vorfall ausgesprochen. Weil das Urteil nicht rechtskräftig ist, kann ich nicht mehr dazu sagen. Aber ich möchte mich auch nicht als ‚Wolf im Schafspelz‘ bezeichnen lassen."

Kilic sagt über den Zwischenfall mit dem Klo-Foto: "Ich will hier keine große Schlammschlacht starten. Nur so viel: Stefan Reisinger spielt in meinen Überlegungen absolut keine Rolle mehr. Alles hat sich auf den einen Grund (Klo-Foto, d. Red.) fokussiert, aber glauben Sie mir, es gab genügend Gründe und Argumente für diesen Schritt."

Was war passiert? Das Klo-Drama soll sich vor einem Spiel gegen Burghausen im April abgespielt haben. Im Mannschaftshotel sollen Reisinger und weitere Teamkameraden auf die Toilette gegangen sein. Aus Scherz soll der 33-Jährige unter der Trennwand ein Foto seines Nebensitzers gemacht haben. Nur blöd: Dort saß Trainer Fuat Kilic!

Der Trainer hat das Klo-Foto von Reisinger natürlich bemerkt und ihn daraufhin zur Sau gemacht. Der Stürmer musste das Bild von seinem Handy löschen! Doch nach dieser Aktion wollte Kilic nichts mehr von Reisinger wissen. Trotz Vertrag bis 2016 hat Saarbrücken die Routinier gekündigt.

Der wollte die Kündigung aber nicht akzeptieren und klagte dagegen. Nach der Klo-Affäre bekam Reisinger nun in erster Instanz Recht! Die Begründung der Richterin: „Unter Fußballspielern und Bauarbeitern macht man das schon mal…“

Reisingers Erklärung für das Klo-Foto vom Trainer: Er wollte eigentlich an den Schuhen erkennen, wer neben ihn in der Kabine sitzt. Dann hätte man ja auch auf der Toilette mit dem Mitspieler eine Teambesprechung machen können. Das Betätigen des Auslösers sei ausversehen passiert.

Der 1. FC Saarbrücken kann über das Klo-Foto nach wie vor nicht lachen. Schatzmeister Dieter Weller: „Das ist respektlos und verachtend. Wir warten die schriftliche Urteilsbegründung ab, werden dann in Berufung gehen.“

Reisinger und der 1. FC Saarbrücken werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr. Problem: Reininger gilt als Top-Verdiener beim Regionalligisten. Er wurde noch zu Drittliga-Zeiten verpflichtet. Weller: „Er ist ja mitten im Abstiegskampf nicht als Ergänzungsspieler geholt worden, sondern als Führungsfigur. Dass er ein dementsprechendes Gehalt hatte, ist klar.“

Doch damit nicht genug! Weller: „Das war die schlimmste Unterschrift, die ich jemals unter einen Vertrag gesetzt habe. Er schien so smart und nett. Da kommst du nicht auf die Idee, dass er ein Wolf im Schafspelz ist...“

Glaubt ihr, dass Saarbrücken mit der Kündigung durchkommt? Postet eure Meinung als Kommentar unter die News!