Star des Tages – Silvio Heinevetter Torwart der deutschen Handball-Nationalmannschaft

Heinevetter ist seit 2005 Profi-Handballer!

Sie stehen im Viertelfinale der Weltmeisterschaft: Die deutschen Handball-Jungs sichern sich durch den Achtelfinal-Sieg gegen Mazedonien (28:23) den Einzug ins Viertelfinale und einer glänzt dabei besonders, unser Star des Tages [b]Silvio Heinevetter[/b].

Vor dem Start in die Handball-Weltmeisterschaft hatte kaum jemand dem deutschen Team diese Stärke zugetraut, galten sie doch als Favorit für ein Vorrunden-Aus. Aber nach einem guten Start schreiben sie nun ihre Erfolgsstory bei dieser WM weiter. Nach dem haushohen Sieg im Eröffnungsspiel gegen Brasilien (33:23), folgte die Niederlage gegen Tunesien (25:23). Diese wurde aber schnell vergessen, nachdem die Mannschaft die Argentinier mit 31:27 alt aussehen ließen. Dem Erfolg folgten noch die Siege über die Jungs aus Montenegro und Weltmeister Frankreich.

 

Derzeit gehört das Team zu den acht besten der Welt!

Gestern traf die Mannschaft um den Berliner Torwart Silvio Heinevetter dann auf Mazedonien, und nach einer ersten starken und zweiten schwächeren Halbzeit glänzten die deutschen Handballer mit 28:23 (13:9) Toren. Mazedonien fand zunächst keine spielerischen Lösung, um die aggressive deutsche Deckung zu knacken. Stefan Kneer war mit fünf Treffern der beste Torschütze für das Team des Deutschen Handball-Bundes (DHB). Aber die beste Leistung präsentierte der 30-jährige Silvio Heinevetter: Nach 15 Minuten hatte der überragende Torhüter erst drei Treffer kassiert. Auch in der 2. Halbzeit überzeugte Heinevetter mit einer Super-Parade. Wenige Minuten vor Spielendende bekam der Torwart den verdienten Abschied: Heinevetter durfte nach seiner Weltklasseleistung vorzeitig auf die Bank und die deutschen Fans feierten ihn mit Sprechchören. Der Berliner wurde nach der Partie auch noch als "Player of the Match", also als bester Spieler der Partie, ausgezeichnet.

„Heinevetter war heute überragend. Ich habe Silvio immer vertraut. Jetzt freut es mich, dass er so stark zurückgekommen ist“, sagt Bundestrainer Heuberger.

 

„Wir sind ’ne geile Truppe.“

Ob die Mannschaft am kommenden Mittwoch in Saragossa auch so glänzen wird, bleibt abzuwarten. Klar ist aber, dass die Gegner keine Schwachen sind. Denn entweder treffen die Jungs von Bundestrainer Martin Heuberger auf Gastgeber Spanien, WM-Dritter 2011, oder Serbien, den Vize-Europameister von 2012.

Aber schwerer Gegner hin oder her, Heinevetter zeigt sich zuversichtlich: „Wir stehen im Viertelfinale – und warum sollte es nicht Halbfinale werden?“

Beim 28:23 gegen Mazedonien zeigte der Berliner eine Weltklasseleistung.
Beim 28:23 gegen Mazedonien zeigte der Berliner eine Weltklasseleistung.

 

Die Karriere des Handball-Torwarts

Länderspiele/-tore: 90 / 0

Länderspiel-Debüt im DHB-Trikot: 10. Juni 2006 gegen Spanien in Mannheim

Stationen als Profihandballer:

- 2005 Concordia Delitzsch

2005 - 2009 SC Magdeburg

2009 - 2011 Füchse Berlin

Sportliche Erfolge:

- Jugend Vize-Europameister 2003

- Junioren Europameister 2004

- 4. Platz Junioren-WM 2005

- Aufstieg in die Bundesliga mit Concordia Delitzsch 2005

- EHF-Cup-Sieger 2007

- Supercup-Gewinner 2009

- 5. Platz WM 2009

- Sieger Bring Cup 2010

- EM-Teilnahme 2010

- WM-Teilnahme 2011

- Champions League Finalist 2012

- 7. Platz EM 2012

Autogrammadresse: c/o Füchse Berlin, Markgrafenstr. 34, 10117 Berlin

Seit 2009 ist der Handballer mit Schauspielerin Simone Tomalla zusammen.
Seit 2009 ist der Handballer mit Schauspielerin Simone Tomalla zusammen.

 

Der private Silvio Heinevetter

Name: Silvio Heinevetter

Geburtsdatum: 21. Oktober 1984 in Bad Langensalza

Größe: 1,94 m

Gewicht: 97 kg

Beruf: Handballer

Position: Tor

Wurfhand: rechts

Familienstand: ledig, keine Kinder, seit 2009 mit Schauspielerin Simone Tomalla zusammen

Hobbys: Skat