Star des Tages: LeBron James

King LeBron auf dem Weg zum Korb: Der Heat-Star war gegen Indiana nicht zu stoppen.

Er ist und bleibt: DER KING! Superstar LeBron James hat sein Team Miami Heat gegen die Indiana Pacers in die Finalserie der besten Basketball-Liga der Welt geführt und das zum dritten Mal in Folge. Dort warten auf Miami und "The Chosen One", wie LeBron in den USA auch genannt wird, die San Antonio Spurs. Wenn er so weiter macht, krönt der King sich und die Heat in der Finalserie möglicherweise zum zweiten Mal in Folge zum NBA-Champ und, wie im letzten Jahr, auch noch zum MVP (Bester Spieler) der Serie. Warten wir es ab, fest steht: Nach der Gala gegen Indiana ist LeBron unser Star des Tages!!!

99:76 in Spiel 7 gegen Indiana, bester Schütze der Heat: LeBron James mit 32 Punkten, dazu acht Rebounds – stark! Dabei hatte es im Vorfeld des letzten Spiels gegen die Pacers ordentlich gekracht zwischen Superstar LeBron und seinem Co. Dwayne Wade – die Stars hatten sich gegenseitig öffentlich kritisiert. Doch die Stärke der Heat und seiner beiden Stars scheint die Punktlandung zu sein. Wenn es drauf ankommt sind King LeBron und die Heat da – auf den Punkt! Nun geht es für die Jungs aus Florida nach 2011 und 2012 erneut in die Finalserie, wo die San Antonio Spurs um Superstar Tim Duncan auf die Heat warten. LeBrons Ziel kann nur der erneute Titel sein und nach dem MVP-Titel in der Regular-Season (Saison vor den Playoffs) auch noch der Playoff-MVP-Titel. Checkt die Karriere von LeBron ab und zieht euch unserer besten Clips des Heat-Superstars rein!!!

 

LeBron James´Karriere

Der "King" und sein Ritual: Schon in Cleveland warf LeBron vo den Spielen die "typische" Kreide in die Luft.
Der "King" und sein Ritual: Schon in Cleveland warf LeBron vo den Spielen die "typische" Kreide in die Luft.

Schon zu Highschool-Zeiten galt der Junge aus Akron (Ohio) als Megatalent – eine krasse NBA-Karriere wurde ihm von vielen Experten vorausgesagt und tatsächlich kam es auch so: Nach dem Abschluss der High-School wurde der damals 18-jährige LeBron im 2003er Draft der NBA von den Cleveland Cavaliers gewählt und zwar, wie es sich für einen künftigen Superstar gehört, an erster Stelle. Der Sprung in die NBA also in Cleveland, nur etwa 50 km entfernt von LeBrons Heimatstadt Akron.

Und die Traum-Karriere geht weiter: Gleich nach seiner ersten Saison mit den Cavaliers wird James zum "Rookie des Jahres" gewählt – schon zu diesem Zeitpunkt zieht LeBron die Aufmerksamkeit einiger NBA-Teams auf sich, bleibt jedoch noch eine ganze Zeit bei den Cleveland Cavaliers, bei denen sein Aufstieg immer weiter geht. Vorläufiger Höhepunkt: 2007 erreichen LeBron und seine Cavaliers sensationell die NBA-Finalserie, in der sie allerdings gegen die San Antonio Spurs den Kürzeren ziehen. Eine Niederlage, die LeBron nicht großartig zurückwirft. In der Folge sind die Cavaliers Dauergast in den NBA-Playoffs und zwar mit einem starken LeBron James, der 2009 zum ersten Mal die MVP-Trophäe gewinnt und im Jahr darauf gleich noch einmal. Trotzdem gelingt keine weitere Finalteilnahme, weswegen 2010 ein Franchise-Wechsel für James folgt.

 

Erst Pleite gegen Nowitzki, dann NBA-Titel

Ankunft in Miami: LeBron kommt 2010 als Superstar zu den Heat.
Ankunft in Miami: LeBron kommt 2010 als Superstar zu den Heat.

LeBron kommt 2010 zu den Miami Heat und bildet dort mit Dwayne Wade und Chris Bosch das neue Dream-Team "Big-Three", welches den Titel nach Südflorida holen soll – die drei machen sich direkt an die Arbeit und spielen sich mit krassem Basketball durch die Regular-Season und durch die Playoffs und erreichen das NBA-Finale. Gegner dort: Der deutsche Superstar Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks. Die beiden Superstars schenken sich nichts, doch am Ende triumphieren Nowitzki und die Mavericks über LeBron und die Heat – auch im zweiten Anlauf reicht es (noch) nicht für den Titel beim "King".

Doch auch bei LeBron scheint die "3" die Glückszahl zu sein. Ein Jahr nach der verlorenen Serie gegen die Mavs ist es endlich soweit: James und die Heat setzen sich in der 2012er Final-Serie gegen die Oklahoma City Thunder um Superstar Kevin Durant durch, der "King" ist da wo er hingehört: Auf dem NBA-Thron. Darüber hinaus wird James, der spätestens jetzt der absolute Superstar der NBA ist, zum vierten Mal in seiner Karriere zum MVP gewählt – was für ein Jahr. Und nun soll, ein weiteres Jahr später, der zweite Triumph gegen Tim Duncan, Tony Parker und die San Antonio Spurs folgen.

 

Alles zu LeBron auf bravosport.de

Best of LeBron James: Die 10 besten Spiele des King

Video: LeBron James feiert Fan

Irre: LeBron James hält zu Oldenburg!

Backstage mit LeBron James in der Heat-Kabine