Star des Tages: Kevin Volland ballert Hoffenheim zum Sieg

Torjubel: Kevin Volland freut sich über seine Bude gegen Gladbach

Kevin Volland steht nach dem 5. Spieltag auf Platz fünf der Torjägerliste. Mit seinem 4. Saisontor schoss er die TSG Hoffenheim zum Sieg über Borussia Mönchengladbach.

„Über Kevin braucht man nicht viel sagen. Das ist einfach ein genialer Fußballer“, schwärmt sein Kollege Kai Herdling von dem Spieler. [search]Kevin Volland[/search] schlägt gerade richtig ein, ist einer der besten Hoffenheim-Spieler. In der „Kicker“-Benotung hat er bis jetzt sogar den drittbesten Notendurchschnitt in der Bundesliga – nach Franck Ribery und Pierre-Emerick Aubameyang.

Vier Bundesliga-Tore in dieser Saison, dazu zwei Vorlagen: Der 21-Jährige spielt einfach überragend, war schon in der letzten Saison einer der wenigen Lichtblicke bei den vom Abstieg bedrohten Kraichgauern. In der U21-Nationalmannschaft ist er Kapitän und zeigt dort ebenfalls sein riesiges Potenzial, erst vergangene Woche ballerte er die Junioren zum EM-Quali-Sieg in Irland.

f36f4558e22be751b4db6cd5e26d4d0f

Klar, dass [tag:volland]Kevin Volland[/tag] auch von der A-Nationalmannschaft träumt: „Es ist ein Kindheitstraum von mir, dass ich mal bei so einem Turnier dabei bin.“ Wenn er so weitermacht, könnte sogar eine Nominierung zur WM im nächsten Jahr winken, auch wenn Hoffenheim-Trainer Markus Gisdol mit Jogi Löw bisher „noch nicht über Kevin Volland gesprochen“ hat.

 

Karriere von Kevin Volland

Fast wäre Kevin Volland kein Fußballprofi geworden. Sein Vater war erfolgreicher Eishockeyprofi – und auch Kevin war auf dem Eis ziemlich talentiert. „Mit sieben Jahren habe ich mich dann aber für den Fußball entschieden und das natürlich nicht bereut. Ich hätte sicher auch fürs Eishockey einiges an Talent mitgebracht“, erklärte er bereits vor einigen Jahren im Interview mit tz-online.

Der gebürtige Bayer beginnt mit dem Fußballspielen beim FC Thalhofen, als 12-Jähriger kommt er zur C-Jugend des FC Memmingen, wechselt ein Jahr später zur TSG Thannhausen. 2007 wird er von 1860 München verpflichtet, besucht dort auch das vereinseigene Internat. Sein Profi-Debüt feiert er 2010 für die „Löwen“ in der zweiten Liga, für 700.000 Euro holt Hoffenheim den Spieler ein Jahr später – verleiht ihn aber sofort zurück an 1860. Erst zur vergangenen Saison wechselt Kevin Volland schließlich komplett nach Sinsheim – und sticht im Abstiegskampf positiv hervor.

Für den DFB läuft Kevin schon seit der U17 auf, darf seit letzten Jahr für die U21 spielen und kann jetzt möglichweise sogar auf die WM 2014 mit der A-Mannschaft hoffen.

 

Steckbrief von Kevin Volland

1f7a51cd0d581d40cb58479640ebebfd

Geburtsdatum: 30.07.1992

Geburtsort: Marktoberdorf

Alter: 21

Größe: 1,79 Meter

Nationalität: Deutschland

Position: Sturm - Mittelstürmer

Marktwert: ca. 9 Millionen Euro