Star des Tages: Ivan Klasnic

Ivan Klasnic trifft gegen Fortuna Düsseldorf. Sein erstes Tor Bundesliga-Tor seit fünf Jahren.

Ivan Klasnic erzielte am Wochenende gegen Fortuna Düsseldorf das erste Mal seit fünf Jahren wieder ein Tor in einem Bundesligaspiel. Der 33-jährige Stürmer von Mainz 05 hat eine bewegte Karriere hinter sich, in der es viele Höhen und Tiefen gab. Für alle, die den Deutsch-Kroaten noch nicht oder nicht mehr kennen: Wir stellen ihn euch vor. Unser Star des Tages am 04. März ist Ivan Klasnic!!!

Was für ein tolles Comeback für Ivan Klasnic. Bei seinem ersten Einsatz von Beginn an für Mainz 05 traf der 33-jährige Stürmer gegen Fortuna Düsseldorf gleich die Kiste – wenn auch mit freundlicher Unterstützung von Fortuna-Keeper Fabian Giefer. Seinen letzten Treffer in der höchsten Spielklasse erzielte Klasnic vor fünf Jahren – damals noch im Trikot von Werder Bremen. Angefangen hatte Ivan Klasnic einst beim FC St. Pauli. Seitdem ist viel passiert im Leben und in der Karriere des Deutsch-Kroaten, der zwischenzeitlich ernsthafte gesundheitliche Probleme hatte. Wir stellen euch Klasnic und seine bewegte Karriere heute genauer vor.

 

Klasnics Karriere – von St. Pauli zur WM 2006

Ivan Klasnics Heimatstadt ist Hamburg, wo er am 29. Januar 1980 geboren wird und auch aufwächst. Beim SC Union 03, einem Verein aus dem Hamburger Stadtteil Altona, beginnt Ivan Klasnic im Alter von drei Jahren mit dem Fußballspielen. 1992 kommt Ivan zum Hamburger Stadtteilclub TSV Stellingen 88, ehe er ab 1995 im Jugendbereich des Traditionsklubs FC St. Pauli gegen den Ball tritt. Beim "Kiez-Klub" schafft Klasnic im Jahr 1997 den Sprung ins Profi-Team – 1998 läuft er dann erstmals in der 2. Bundesliga auf, schafft anschließend mit St. Pauli den Aufstieg in die erste Liga.

Doch Klasnic bleibt nicht bei St. Pauli – in der ersten Liga gibt es für ihn bessere Angebote und so wechselt der Deutsch-Kroate, der für die kroatischen und nicht für die deutschen Jugendauswahlen spielt, im Sommer 2001 zu Werder Bremen. Dort geht Klasnics Stern so richtig auf – er wird unter Thomas Schaaf zum Stammspieler in der Werder-Offensive. Zusammen mit Sturmpartner Ailton ballert Klasnic Werder in der Saison 2003/2004 zum Double aus Meisterschaft und DFB-Pokalsieg – der größte Erfolg seiner Karriere. Nach dem Wechsel von Ailton zu Schalke 04 2004 bildet Klasnic bis 2007 zusammen mit Miroslav Klose ein weiteres erfolgreiches Werder-Sturmduo in Bundesliga, Pokal und Champions League. Auch in der kroatischen Nationalmannschaft, für die sich Klasnic 2004 endgültig entscheidet, läuft es. Ivan nimmt mit Kroatien, für das er 2004 ausgerechnet gegen Deutschland debütiert hatte, an der WM 2006 in Deutschland, sowie der EM 2008 in Österreich und der Schweiz teil.

Deutscher Meister 2004: Werder Bremen und Ivan Klasnic (hinterste Reihe, vierter von links).
Deutscher Meister 2004: Werder Bremen und Ivan Klasnic (hinterste Reihe, vierter von links).

 

Ausflüge nach Frankreich und England

2008 scheitern Vertragsgespräche zwischen Klasnic und Werder Bremen, Ivan verlässt den Bundesligisten daraufhin und wechselt zum französischen Erstligisten FC Nantes, wo er eine Saison lang unter Vertrag steht und am Ende absteigt. 2009 geht es für Klasnic weiter in die Premier League nach England – er unterschreibt bei den Bolton Wanderers, zunächst auf Leihbasis, 2010 binden die Wanderers ihn dann fest bis 2012. Nachdem der Vertrag in Bolton nicht verlängert wurde, kehrt Ivan 2012 in die Bundesliga zurück – trägt fortan das Trikot von Mainz 05. Am vergangenen Wochenende dann steht er erstmalig in der Startelf des Tuchel-Teams und trifft zum 1:1 in Düsseldorf – Ivan ist zurück in der Bundesliga!!!

 

Nierentransplantation – die Gesundheitsprobleme von Ivan Klasnic

Dass Ivan Klasnic heute noch Fußball spielen kann, ist nicht selbstverständlich. Der Profi musste während seiner Karriere mit großen gesundheitlichen Problemen kämpfen, schwebte zeitweise gar in Lebensgefahr. Alles beginnt mit einer Blinddarm-Operation im Jahr 2005. Mehr oder weniger zufällig kommt während dieser OP ein Nierenleiden des Werder-Profis ans Tageslicht – die Nieren-Werte von Ivan Klasnic sind alarmierend schlecht. 2007 verkündet sein Anwalt, dass Klasnic unter einer Niereninsuffizienz leidet und sich einer Nierentransplantation unterziehen muss – Spenderin ist Ivans Mutter. Doch die Transplantation schlägt fehl: Zwar verläuft der Eingriff erfolgreich, jedoch nimmt Ivans Körper das Spenderorgan nicht an – ein erneuter Versuch ist nötig, um den Fußballer zu retten. Und tatsächlich: Die zweite Spenderniere (von seinem Vater) wird erfolgreich transplantiert – Ivan Klasnics Leben ist gerettet. Und er kämpft sich sogar auf den Platz zurück und ist bei der EM 2008 der erste Spieler, der mit einem Spenderorgan bei einer Europameisterschaft aufläuft – was für eine Story!!!

 

Ivan Klasnic im Steckbrief

Name: Ivan Klasnic

Geburstag: 29. Januar 1980

Geburtsort: Hamburg, Deutschland

Größe: 1,86 m

Position: Sturm, Mittelstürmer

Marktwert: ca. 1 Million Euro

Bisherige Vereine als Aktiver: FC St. Pauli (1997-2001)

Werder Bremen (2001-2008)

FC Nantes (2008-2009)

Bolton Wanderers (2009-2012)

Mainz 05 (2012-heute)