Star des Tages: Gerard Piqué

Gerard Piqué ist unser Star des Tages am 25. Januar.

Unser Star des Tages am 25. Januar ist Gerard Piqué. Der Star-Verteidiger des FC Barcelona und seine Freundin, Popstar Shakira, sind grade zum ersten Mal Eltern geworden – Sohn Milan erblickte am 22. Januar das Licht der Welt. Einen Tag später stand der Papa schon wieder auf dem Platz und traf beim 4:2-Sieg gegen Malaga im Copa del Rey zum zwischenzeitlichen 2:0. Wir stellen euch den spanischen Superstar vor.

Gerard Piqué wird am 02. Februar 1987 in Barcelona geboren – ein echter Katalane. Im Alter von elf Jahren kommt Gerard 1997 zu seinem heutigen Verein FC Barcelona und durchläuft von da an die berühmte Jugendabteilung des Weltklubs. Piqués Talent wird nicht nur in Spanien erkannt – im Sommer 2004 angelt Manchester United sich den damals 17 Jahre alten Verteidiger. Im Oktober 2004 debütiert Piqué im Trikot des englischen Traditions-Klubs wir in der Pokal-Partie gegen Crewe Alexandra für John O´Shea eingewechselt. Piqué wird in Manchester von Sir Alex Ferguson behutsam aufgebaut, spielt die ersten anderthalb Jahre größtenteils im B-Team von United.

Erst im März 2006 folgt der erste Startelf-Einsatz für den Spanier in der ersten Elf – den Sprung in die Stammformation schafft er aber nicht sofort. Trotzdem erhält der Youngster bei United einen langfristigen Vertrag und wird bis 2009 an den Klub gebunden. Im Sommer 2006 verleihen die Red Devils Piqué an Real Saragossa. In der Primera Division soll der "Rohdiamant" Erfahrungen sammeln. Im gleichen Sommer wird Piqué mit der spanischen U-19 Europameister. Nach einer erfolgreichen Saison 2006/2007 in Saragossa kehrt er auf die Insel zu ManU zurück und kommt dort neben Einsätzen in der Premiere League auch zu seine ersten Spielen in der Champions League, die er mit den Red Devils 2008 auch gewinnen kann.

 

Rückkehr zu Barca und Debüt im Nationalteam

Auf dem Höhepunkt des Erfolgs: Piqué nach dem Gewinn des WM-Titels.
Auf dem Höhepunkt des Erfolgs: Piqué nach dem Gewinn des WM-Titels.

Im Sommer des selben Jahres geht es für Gerard ein weiteres Mal zurück in die Heimat, dieses Mal allerdings nicht als Leihspieler. Sein Jugendverein FC Barcelona kauft das Top-Talent für etwa fünf Millionen Euro zurück. Piqué soll zu einer tragenden Figur in Barcas-Abwehr werden und füllt diese Rolle schnell aus. In seiner ersten Saison holt er mit Barca den CL-Pott und ist damit einer von nur vier Spielern überhaupt, die die Champions League in zwei aufeinander folgenden Jahren mit unterscheidlichen Klubs gewinnen konnten.

Piqué reift zur festen größe im Barca-Team und so lässt der nächste Karriereschritt nicht lange auf sich warten. Im Februar 2009 wird der Verteidiger erstmalig ins spanische Nationalteam berufen. Trainer Vicente del Bosque beruft ihn für das Freundschaftsspiel gegen England in den Kader der "Furia Roja". Spätestens jetzt gehört Piqué sowohl bei Barca, als auch im Nationalteam zum festen Inventar und es beginnt eine atemberaubende Titeljagd, sowohl mit Barca als auch mit der Nationalelf. Am 11. Juli 2010 steht Gerard in der Startformation des Teams, welches im Finale gegen Holland erstmals den WM-Titel für Spanien holt. CL-Sieger, Weltmeister und Co. – Piqué ist endgültig angekommen im "Kreis der Großen".

Doch sein größter Erfolg gelang Gerard zusammen mit Freundin Shakira auf privater Ebene: Vor zwei Tagen erblickte Sohn Milan das Licht der Welt – Gerard ist jetzt glücklicher Papa.

Das erste Bild: Milan hat direkt mal Nike-Treter mit seinem Namen am Start.
Das erste Bild: Milan hat direkt mal Nike-Treter mit seinem Namen am Start.

 

Gerard Piqué im Steckbrief

Name: Gerard Piqué Bernabeu

Geburtstag: 02. Februar 1987

Geburtsort: Barcelona, Spanien

Größe: 1,92 m

Postion: Abwehr (Innenverteidiger)

Marktwert: ca. 40 Millionen Euro

Bisherige Vereine als Profi: Manchester United (2004-2008)

Real Saragossa (2006-2007)

FC Barcelona (seit 2009)

Titelgewinne: Englischer Ligapokal (2006)

Englischer Meister (2008)

Champions League (2008, 2009, 2011)

Spanischer Meister (2009, 2010, 2011)

Spanischer Pokal (2009, 2012)

Spanischer Super-Cup (2009, 2010, 2011)

UEFA Super-Cup (2009, 2010)

FIFA-Klubweltmeister (2009, 2011)

U19-Europameister (2006)

Weltmeister (2010)

Europameister (2012)