Star des Tages: Fernando Torres überzeugt mit Spanien im Confed Cup! Hat er eine Chance unter Jose Mourinho?

Fernando Torres ballert Tahiti im Confed Cup weg

Mit der spanischen Nationalmannschaft räumt Fernando Torres immer wieder ab, gewann die EM 2012, ballerte zuletzt Tahiti im Confed Cup weg. Nur beim FC Chelsea will es einfach nicht klappen. Hat Fernando Torres trotzdem noch eine Chance unter Jose Mourinho?

bc1f4e08997c116752f79b98e4f00b63

Beim FC Chelsea konnte Fernando Torres bisher nicht wirklich Fuß fassen. Als er 2011 für krasse 58,5 Millionen Euro vom FC Liverpool zu den „Blues“ wechselte, ruhte viel Hoffnung auf dem spanischen Torjäger, der seinen Torriecher in den Jahren davor immer wieder unter Beweis stellte. Doch schon bald darauf galt Fernando Torres als teuerster Fehlkauf bei Chelsea. Denn: Die Tore blieben aus! Nur 6 Treffer und 7 Vorlagen konnte er in der Premier League in der Saison 2011/12 vorweisen – viel zu wenig für einen angeblichen Topstürmer! In der darauffolgenden Saison lief es mit 8 Toren und 9 Vorlagen nicht viel besser. Zum Vergleich: Robin van Persie ballerte sich in der letzten Saison mit 26 Toren und 15 Vorlagen auf Platz 1 der englischen Torjägerliste.

Trotzdem baute Ex-Trainer Rafael Benítez immer wieder auf Torres. Das könnte sich aber bald ändern, denn Chelseas Neu-Trainer Jose Mourinho hält scheinbar nicht viel auf „El Niño“, könnte in Zukunft ohne ihn planen!

Gerüchte, dass er zum FC Barcelona wechselt, dementierte der 29-Jährige, er ist sich sicher auch unter Jose Mourinho weiterhin bei Chelsea zu spielen: „Mourinho gilt als ein sehr fordernder Trainer, der Erfolge garantiert. Ich bin mir sicher, dass er auch für mich etwas vorbereitet hat.“ Und: „Jetzt habe ich zusätzlichen Druck von Mourinho bekommen. Das ist eine zusätzliche Motivation für jeden Spieler.“

 

Torres in der spanischen Nationalmannschaft

Dieser zusätzliche Druck könnte der Grund für seine überragende Leistung in der spanischen Nationalmannschaft sein. Damit hat er sich garantiert doch noch mal beim neuen Chelsea-Coach um eine Position in der Stammelf beworben. Im Confed Cup ballert er Tahiti weg, viermal zaubert er das Leder in den Kasten, überzeugt dabei mit viel Geschick und Schnelligkeit! Und: Schon zur EM 2012 wuchs Fernando Torres über sich selbst hinaus, gewann mit Spanien – und wurde sogar knapp vor Mario Gomez zum Torschützenkönig!

Was denkt ihr: Wird Fernando Torres doch noch richtig durchstarten beim FC Chelsea?

 

Steckbrief

d2973cd567eda7bb9252356dc4d8174e

Name: Fernando Torres

Spitzname: El Niño

Geburtsdatum: 20.03.1984

Geburtsort: Madrid

Alter: 29

Größe: 1,86m

Nationalität: Spanien

Position: Sturm - Mittelstürmer

Fuß: rechts

Marktwert: ca. 28.000.000 €