Spielberechtigung in der CL Wechsel im Winter – Wer ist in der Champions League spielberechtigt Transfer sneijder galatasaray

Julian Draxler steht noch bei Schalke unter Vertrag

Auch in dieser Transferperiode werden wieder einige Topstars gehandelt. Bei den Stars des europäischen Fußballs stellt sich aber bei einem Wechsel immer die Frage, ob der Spieler bei seinem neuen Klub für die Champions League oder die Europa League spielberechtigt ist. Denn ohne diese Berechtigung ist ein Spieler nur die Hälfte wert. Als Beispiel: Darf Julian Draxler bei einem Wechsel zu Arsenal in der Champions League spielen? Der Guru hat sich die Transferregeln angeschaut.

Arsenal London möchte Julian Draxler verpflichten. Doch dürfte Draxler überhaupt für Arsenal in der CL auflaufen? Oder darf er überhaupt nicht spielen? Schließlich hat er in dieser Saison bereits für Schalke auf europäischer Ebene gespielt. Oder wie ist das?

 

Dürfte Julian Draxler mit Arsenal in der Champions League spielen?

Julian Draxler
Julian Draxler

Im "Reglement der UEFA Champions League" steht unter dem Punkt "Spielberechtigung" folgendes:

[align:center]"In der Regel ist ein Spieler innerhalb derselben Spielzeit in einem UEFA Klubwettbewerb (UEFA Champions League und UEFA Europa League, nicht aber UEFA-Superpokal) nur für einen Verein spielberechtigt."[/align]

Klare Ansage, oder? Nicht ganz. Denn wie immer gibt es natürlich auch hier Ausnahmen von der Regel:

[align:center]"Ein Spieler, der in der ersten, zweiten oder dritten Qualifikationsrunde bzw. in den Playoffs der UEFA Champions League oder der UEFA Europa League eingesetzt wurde, ist jedoch ab der Gruppenphase der UEFA Champions League oder der UEFA Europa League für einen anderen Verein spielberechtigt."[/align]

Heißt im Klartext also, dass alle Spieler, die nur vor der Gruppenphase der Europa League oder Champions League europäisch eingesetzt wurden, bei einem anderen Verein in der Gruppenphase oder später spielberechtigt sind. Aber: Julian Draxler hat für Schalke in der Gruppenphase der Champions League gespielt.

Bedeutet: Draxler darf nach diesen Regeln nicht für Arsenal in der Champions League eingesetzt werden! Nur wenn Schalke sich nicht für die Gruppenphase qualifiziert hätte, wäre er bei Arsenal spielberechtigt.

Für Ersatzspieler gibt es übrigens einen extra Passus im Reglement:

[align:center]"Ein Ersatzspieler, der nicht eingesetzt wurde, ist für einen anderen an der UEFA Champions League oder der UEFA Europa League derselben Spielzeit teilnehmenden Verein spielberechtigt."[/align]

 

Aber wie ist das mit dem gemeldeten Spielerkader?

Ja richtig, jeder Verein hat ja zu Beginn der Saison einen Kader von 25 Spielern gemeldet, die für diese Champions League-Saison spielberechtigt sind. Diese Liste ist jedoch noch vor der K.O.-Phase anpassbar.

[align:center]"Für alle Spiele ab dem Achtelfinale (EL: Sechzehntelfinale) darf ein Verein höchstens drei neue spielberechtigte Spieler für die verbleibenden Spiele im laufenden Wettbewerb nachmelden. Die Nachmeldung muss bis spätestens 1. Februar 2013 (24.00 Uhr MEZ) erfolgen."[/align]

Und es gibt sogar noch eine weitere Ausnahme:

[align:center]"Einer der drei Spieler des oben genannten Kontingents kann ausnahmsweise nachgemeldet werden, auch wenn er bereits in einem Spiel der Gruppenphase eines UEFA-Klubwettbewerbs von einem anderen Verein in der aktuellen Saison eingesetzt wurde. Voraussetzung hierfür ist, dass er nicht

a) für einen anderen Verein im selben Wettbewerb eingesetzt wurde; oder

b) für einen anderen Verein eingesetzt wurde, der derzeit im selben Wettbewerb vertreten ist."[/align]

Also alles in Butter für Wesley Sneijder. Er darf auf jeden Fall in der Champions League eingesetzt werden und könnte so zum Schalke-Schreck werden.

 

Champions League-Pannen bei Winter-Wechseln

Klaas-Jan Huntelaar bei Real
Klaas-Jan Huntelaar bei Real

Bei Diego Forláns Wechsel zu Inter Mailand im Jahr 2011 wurden von den Mailänder Offiziellen wohl nicht alle Statuten genau durchgelesen. Denn Forlán hatte bereits für Atletico Madrid in der Europa League gespielt und war für Inter in der Gruppenphase nicht spielberechtigt. Der Spott für Inter war riesengroß.

Fast genauso dämlich stellte sich [tag:Real]Real Madrid[/tag] vor einigen Jahren an. Damals verpflichtete Real in der Winterpause Lassana Diarra und den jetzigen Schalke-Knipser [tag:huntelaar]Klaas-Jan Huntelaar[/tag]. Erst später fiel dann auf, dass beide schon für ihre vorherigen Vereine in der Europa League gespielt hatten. Und wie oben beschrieben, durfte Real dann nur einen Spieler nachmelden.