Spanien besiegt Nigeria

Fernando Torres köpfte kurz nach seiner Einwechslung das 2:0 für Spanien.

Spanien hat auch sein drittes Spiel im Confed-Cup gewonnen und zieht mit neun Punkten in das Halbfinale ein. Dort wartet Italien - eine Neuauflage des EM-Endspiels 2012!

Spanien hat im Confederations Cup im dritten Spiel den dritten Sieg eingefahren. Diesmal musste Nigeria daran glauben, die mit einem 0:3 aus dem Turnier geschossen wurden. Die Mannschaft um Barca-Star Xavi wirkte aber nicht mehr so souverän wie im bisherigen Turnierverlauf und lies einige gute Chancen zu. Nigeria nutze die Gelegenheiten aber nicht und wurde bitter bestraft. Schon in der dritten Spielminute brachte Jordi Alba die spanische Nationalmannschaft auf die Erfolgsspur. Das Spiel war danach weiterhin sehr unterhaltsam, doch Tore gab es bis zur Halbzeit keine mehr. In der 60. Minute kam dann Fernando Torres für Soldado ins Spiel. Torres war gleich voll da und köpfte nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung das 2:0 - die Vorentscheidung. In der 88. Minute setzte erneut Jordi Alba den Schlusspunkt: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß umkurvte er Nigerias Torwart Enyeama und netzte zum 3:0-Endstand ein.

 

Spanien trifft auf Italien

Im Gegensatz zu Nigeria, die durch Uruguays Sieg gegen Tahiti ausgeschieden sind, ist Spanien als Gruppenerster ins Halbfinale eingezogen. Dort treffen Torres, Iniesta und Co. auf Italien. Die "Squadra Azzura" hat mit Spanien noch eine Rechnung offen: Im EM-Finale 2012 deklassierten sie die Mannschaft um Mario Balotelli mit 4:0!