Skandal-Spiel: Barcelona wirft Alteltico raus!

Neymar.
Neymar hat den FC Barcelona mit zwei Toren zum Sieg geschossen.

Der FC Barcelona steht nach einem 3:2-Sieg gegen Atletico Madrid (1:0 im Hinspiel) im Halbfinale der Copa del Rey. Neymar ist mit zwei Treffern der Sieggarant für die Katalanen. Trotzdem bleibt ein fader Beigeschmack, denn es war ein Skandal-Spiel!

Die sportlichen Höhepunkte vorweg: Marc-Andre Ter Stegen zeigte trotz zweiter Gegentore eine gute Leistung, Neymar (2) und ein Eigentor von Miranda sorgten für die Treffer von Barcelona. Atletico ging durch Fernando Torres (1:0) und Raul Garcia (2:1) zweimal in Führung.

Jetzt zu den skandalösen Vorfällen: Nach Tumulten auf dem Feld sah Madrids Gabi die Rote Karte. Für DEN Aufreger der Partie sorgte jedoch Ardan Turan! Da er nach einem vermeintlichen Foul keinen Freistoß zugesprochen bekam, schmiss er seinen linken Schuh in Richtung des Linienrichters! Erstaunlich: Dafür sah der türkische Nationalspieler nur die Gelbe Karte!

Doch damit nicht genug: Ausversehen streckte der gleiche Linienrichter Barcas Jordi Alba mit seiner Fahne nieder. Auch nach Schlusspfiff kochten die Emotionen hoch: Immer wieder gab es Rudelbildungen, Madrids Juanfran ließ sich dabei zu einer unnötigen Geste hinreißen, indem er Neymar mit seinen Finger eine 7 und eine 1 zeigte. Damit spielte er auf die 1:7-Niederlage Brasiliens im WM-Halbfinale gegen Deutschland an.

Gehen solche Aktionen zu weit? Schreib deine Meinung in die Kommentare!