Skandal: Luisao haut Schiri um Schiedsrichter beim Testspiel Fortuna Düsseldorf vs. Benfica Lissabon Im Video

Skandal: Schiedsrichter Fischer liegt nach einem Check von Luisao (2.v.r.) am Boden

Was ist bloß in Luisao gefahren? Beim Testspiel seines Klubs Benfica Lissabon bei Fortuna Düsseldorf regt er sich über eine gelb-rote Karte, die Schiedsrichter Fischer geben will so sehr auf, dass er den Schiri kurzerhand ausknockt. Ob mit Absicht oder nicht – der Skandal ist perfekt, denn der Schiri bricht das Freundschaftsspiel in der 40. Minute ab.

Auslöser für Luisaos heftige Aktion gegen den Schiedsrichter ist die gelb-rote Karte gegen seinen Teamkollegen Javi Garcia, der innerhalb einer Minute zwei heftige Fouls begeht. Den Platzverweis findet der 31-jährige Benfica-Kapitän offensichtlich nicht in Ordnung. Ob er Schiri Christian Fischer wirklich ausknocken will, oder unabsichtlich zu schnell und nah an in rankommt ist nicht ganz klar. Fakt ist aber, dass der Schiri von ihm ordentlich erwischt wird und kurze Zeit bewusstlos am Boden liegt. Die Spieler von Fortuna Düsseldorf sind geschockt. Schließlich ist das Ganze nur ein Testspiel und die Saisoneröffnung der Fortuna. Nach dem Fischer kurz in der Kabine war bricht er das Spiel sogar ab.

Luisao ist übrigens der Meinung, dass Fischer simuliert hätte. "Der Schiedsrichter legt ein Verhalten an den Tag, das man nur bedauern kann", sagt der erfahrene Benfica-Spieler. "Ich habe nur versucht, mich vor meine Mitspieler zu stellen. Da hab ich plötzlich gesehen, dass der Schiedsrichter am Boden lag", beteuert er seine Unschuld. Die Spieler aus Düsseldorf sehen das etwas anders: "Wenn so ein Schrank den Schiedsrichter checkt, ist klar, was passiert", sagt Fortunas Andreas "Lumpi" Lambertz (im Bild links von Luisao).

 

Schaut euch hier den Check von Luisao gegen den Schiedsrichter an