Sebastian Jung wird gejagt Eintracht Frankfurt

Sebastian Jung könnte Eintracht Frankfurt am Saisonende verlassen.

Der Außenverteidiger von Eintracht Frankfurt ist einer der begehrtesten Spieler der Bundesliga. Die Interessenten werden immer mehr, denn nachdem bereits der VfL Wolfsburg und einige ausländische Klubs ihr Interesse am Frankfurter Youngster gezeigt haben, mischt jetzt auch Schalke mit. Am Ende der Saison könnte ein Transfer zustande kommen.

Sebastian Jung gehört im Moment zu den meist gejagten Spielern der Bundesliga. Der rechte Außenverteidiger von Eintracht Frankfurt steht auf der Liste von Mannschaften wie dem VfL Wolfsburg und Inter Mailand. Jetzt kommt mit dem FC Schalke 04 noch ein starker Konkurrent für die bisherigen Interessenten dazu. Spieler auf der Position, die der U21-Nationalspieler spielt, sind in seiner Klasse eher rar. Jung überzeugt in diesem Jahr mit klasse Leistungen bei der Eintracht und weckt dadurch natürlich die Aufmerksamkeit anderer Teams. Dazu kommt, dass der 22-Jährige zum Saisonende für 2,5 Millionen Euro aus seinem Vertrag herausgekauft werden könnte. Das ist der Inhalt einer Ausstiegsklausel. Klar, dass sich bei dieser geringen Summe einige Klubs überlegen, Jung zu kaufen. Der ist aber noch nicht sicher, ob er die Eintracht verlassen möcht, oder lieber verlängert. Denn dass er bei anderen Vereinen so viel Einsatzzeit bekommt, wie in Frankfurt ist nicht gesagt. Auch wenn er wahrscheinlich mehr Geld verdienen könnte.

Noch mehr Transfers und Wechselgerüchte findest du in unserer großen Galerie.