Schweinsteiger: Presse spottet nach Pflichtspiel-Premiere!

Bastian Schweinsteiger gab einen bescheidenen Einstand bei Manchester United.
Bastian Schweinsteiger gab einen bescheidenen Einstand bei Manchester United.

Das Pflichtspiel-Debüt von Bastian Schweinsteiger bei Manchester United ging gründlich in die Hose! Die englische Presse spottete über unseren Weltmeister!

Das 1:0 gegen Tottenham war alles andere als eine Gala-Vorstellung von Manchester United. Auch Nationalspieler Schweinsteiger bekam dabei sein Fett weg. Nach 60 Minuten wurde der 31-Jährige eingewechselt.

Sein Arbeitsnachweis: 27 Ballkontakte, nur einen von fünf Zweikämpfen gewonnen, Gelbe Karte abgeholt und ein krasser Fehlpass, der einen Konter einleitete.

So hat sich das auch die englische Presse nicht vorgestellt und schrieb Schweinsteiger in Grund und Boden. Ein kleiner Auszug:

The Mail on Sunday: "Das war nicht viel für 250 Millionen Pfund, Louis! Bastian Schweinsteigers erster Beitrag war eine Gelbe Karte für einen Tritt an Nacer Chadli, als er dem Tottenham-Spieler nicht hinterherkam."

The Observer: "Für Bastian Schweinsteiger war kein Platz in der Startelf, ihm fehlt ganz offensichtlich die Spielfitness. Aber als der Deutsche für die letzte halbe Stunde kam, empfing ihn das Publikum mit der lautesten Wertschätzung des Nachmittags."

Sunday Express: "Es war kein großes Wunder, dass die Fans Bastian Schweinsteiger schon beim Warmmachen warmherzig begrüßten. Es stellte sich aber heraus, dass der deutsche Weltmeister im Sommer zu viel Sauerkraut gegessen hat. Kurz nach seiner Einwechslung sah er für ein plumpes Foul Gelb. Aber wenn er erst ein bisschen abgenommen hat, wird er Uniteds Maschinenraum ohne Zweifel mit Stahl und Intellekt verstärken."