Schweinsteiger: Erneute OP Sprunggelenk

Bitter: Bayern-Star Bastian Schweinsteiger steht eine erneute OP am Sprunggelenk bevor.

Schock für den FC Bayern und Bastian Schweinsteiger: Der Mittelfeld-Star muss nach seiner Operation am Sprungelenk im Sommer nun erneut unters Messer. Nachdem er in den letzten Wochen nur unter Schmerzen spielen konnte, ist eine OP laut dem FCB "nicht zu vermeiden".

Der rechte Fuß macht bei Schweinsteiger wieder Probleme, der Mittelfeld-Star wird erneut am Sprunggelenk operiert. "Ich hoffe, dass ich nach der OP wieder komplett schmerzfrei Fußball spielen kann. Die letzten Wochen waren für mich immer wieder sehr schmerzhaft. Ich habe es immer wieder versucht, bin jetzt aber an einem Punkt angelangt, an dem sich ein operativer Eingriff nicht mehr vermeiden lässt", wird Schweinsteiger in der Pressemitteilung des FCB zitiert.

Die OP wird Bayern- und DFB-Teamarzt Müller-Wolfarth vornehmen. Schweinsteiger laboriert schon lange an der Verletzung rum, wurde erst im Sommer operiert und jetzt wieder. Aufgrund der Verletzung verpasste der FCB-Star dieses Jahr auch nahezu alle Spiele der Nationalmannschaft. Nach Bekanntwerden der erneuten OP fällt Schweinsteiger nicht nur bei Bayern, sondern auch für die anstehenden Länderspiele gegen Italien und England – mal wieder.

Und dass, obwohl es jetzt um die Tickets für Jogi Löws Stamm-Elf bei der WM in Brasilien geht. Schweinsteiger gilt als gesetzt, doch Verletzungsgeschichten wie diese haben schon so manchem Star ein großes Turnier vermiest. Daumen drücken, dass er schnell wieder fit wird und die OP ihm endlich schmerzfreie Zeiten beschert.

 

Die WM-Story im aktuellen Heft

051bab974c3b57c0205717a35fa65fcc

Jetzt gehts um die Stammplätze

HÄRTETEST

Es sind die letzten beiden Kracher vor der WM in Brasilien. Deswegen geht es für Jogis Jungs schon gegen Italien und England um die Plätze in der Top-Elf fürs Turnier!

Dies, vieles mehr und jede Menge Extras gibts in der aktuellen BRAVO Sport 24/2013 – check it out!!!