Schweinsteiger-Choreo wird verboten!

Bastian Schweinsteiger.
Die Choreo für Bastian Schweinsteiger wurde verboten.

Um sich bei Bastian Schweinsteiger für die vielen tollen Jahre zu bedanken, wollten die Bayern-Fans beim Eröffnungsspiel gegen den HSV eine Choreo für den ehemaligen Vize-Kapitän machen. Doch es wurde ihnen verboten!

Der Bayern-Fanclub „Club Nr. 12“ hatte den Plan, über 100 große Styropor-Trikots von Schweinsteiger hochzuhalten. Doch das wurde nun untersagt. Die Feuerwehr hat sein Veto eingelegt. Der Grund: Das verwendete Material sei zu leicht entflammbar!

Das konnte der Fanclub aber nicht so recht nachvollziehen. Bei Facebook hieß es: „Leider, für uns überraschend und nicht ganz nachvollziehbar, hat die Münchner Brandschutzdirektion das Hersteller-Zertifikat für das von uns verwendete Styropor nicht anerkannt.“

 

Servus Bayernfans,der Club Nr.12 ist nicht dafür bekannt, den Starkult von Spielern zu pushen. Auch wenn wir es uns...

Posted by Danke Basti on Donnerstag, 13. August 2015

Doch es gibt schon einen Plan B: „Wir wollen deshalb die schon produzierten Trikots dazu nutzen, jedem Bayernfan die Möglichkeit zu geben, sich bei Basti persönlich zu verabschieden. Ihr habt die Möglichkeit, Euch am Freitag vor dem Stadion mit diesen Trikots fotografieren zu lassen. Die Fotos können auf www.danke-basti.de hochgeladen werden und werden auf diesem Weg ein tausendfaches Dankeschön an Basti übermitteln. Wir sind ab 17:00 Uhr auf der Esplanade!“

Zudem wurde dem „Club Nr. 12“ ein großes Banner erlaubt, auf dem sie Schweinsteiger gebührend verabschieden können.