Schweini wird Basketballer

Schweini soll den Bayern-Basketball das Titel-Gen einimpfen.

Mega-Plan beim FC Bayern: Um endlich auch mal bei den Basketballern Titel feiern zu können, bekomen diese ab sofort Unterstützung aus der wesentlich erfolgreicheren Fußball-Abteilung: Triple-Champion Bastian Schweinsteiger soll bei den Bayern-Basketballern das Sieger-Gen verbreiten und wird in Zukunft neben Fußball auch Basketball als Profi spielen – als erster Sportler überhaupt!

Für den FC Bayern läuft es aktuell wie geschmiert, es könnte besser nicht sein – zumindest gilt das für die Abteilung "Fußball" beim FCB, beim Bayern-Basketball-Team allerdings könnte man noch eine Schippe drauflegen. Wo die Fußballer im vergangenen Jahr unter Jupp Heynckes das sensationelle Triple aus Meisterschaft, Pokal und CL holten, scheiterten die Basketballer im Playoff-Halbfinale am späteren Meister Bamberg.

Doch jetzt kommt einer, der weiß wie es geht, der das Titel-Gen in sich trägt: Bastian Schweinsteiger! Der Nationalspieler, bisher auschließlich für die Fußball-Abteilung des Klubs aktiv, soll in Zukunft die Basketballer als Ergänzungsspieler in wichtigen Meisterschafts- und Europapokal-Spielen unterstützen. Der Plan der Bayern-Bosse: Mit Schweini als X-Faktor soll der vereinstypische Titel-Regen nun auch endlich beim Basketball einsetzen – ob das funktionieren kann?

 

Na, merkt ihrs schon?!

Was ist los? Schon stutzig? Na klar, es ist ja der 1. April und die Bayern werden Schweini natürlich auch in Zukunft nur als Fußballer einsetzen. Kein Wunder, spielt Schweini doch grade eine überragende Rolle beim FCB. Basketball bleibt für ihn auch weiter nur ein Hobby.