Schweini hat's allen gezeigt! | Bastian Schweinsteiger | FC Bayern München

8376dedd8eedb61d1e1831e7bfafa546

Irgendwann platzt auch einem ­Bastian Schweinsteiger (28) mal der Kragen. „Ich habe nur Querpässe gespielt“, meinte Schweini nach seiner überragenden Leistung beim 1:0 im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den BVB ironisch. Es war die Antwort auf die Kritik, die vorher von Seiten ­einiger TV-Experten auf ihn herein­geprasselt war. Mal wieder. Wie schon im Sommer 2012. Da lasteten ihm viele die verpassten Titel in BL und CL sowie das deutsche Halbfinal-Aus bei der EM an. Doch Schweini kam stärker denn je zurück. Warum, verrät er im Interview mit BRAVO SPORT.

BRAVO Sport: Hallo Bastian, du spielst die ­Saison deines Lebens. Und das nach dem schwierigen Jahr 2012 …

Bastian Schweinsteiger: Erst mal danke für das Kompliment! Aber man kann nie sagen, dass man die Saison seines Lebens spielt. Sicherlich ­gebe ich dir recht, dass es bei uns und bei mir sehr gut läuft. Aber Luft nach oben ist immer … (grinst)

BRAVO Sport: Es geht noch besser?

Bastian Schweinsteiger: Oliver Kahn hat immer gesagt: ­Weiter, weiter, immer weiter. Ich ­versuche ständig, mich zu verbessern.

BRAVO Sport: Sind es auch Rückschläge wie das verlorene Champions-League-Finale 2012 im eigenen Stadion, die dich motivieren?

Bastian Schweinsteiger: Wir haben alle gewusst, warum wir das Finale 2012 verloren haben. Chelsea hat aus seinen Möglichkeiten das Maximale herausgeholt. Wir nicht. Und schon verlierst du so ein Ding.

BRAVO Sport: Wer hat dich damals ­aufgebaut?

Bastian Schweinsteiger: Zum Beispiel meine Freunde. Aber ­verarbeitet habe ich das für mich dann schon alleine. Und bin dann voller Tatendrang in die neue Saison ­gestartet!

40c29420798a437a293e98b49aacf6a6

Der Vorwurf: Kein Leader-Typ!

Dieser Vorwurf verfolgt ihn schon seit Jahren: Angeblich übernehme er zu wenig Verantwortung, werde in engen Spielen (speziell bei der EM 2012) nicht laut genug.

 

Schweinis Antwort: Er ist Bayerns Dirigent

Co-Kapitän Schweinsteiger ist noch lautstärker als Kapitän Philipp Lahm. Gerade in engen Situationen (wie in der CL gegen Arsenal und Juve) krempelt er die Ärmel hoch – und verteilt Kommandos wie ein General. Ganz stark!

Klare Ansage: Schweinis Wort hat im Kader des FC Bayern wohl mit am meisten Gewicht!

   

Der Vorwurf: zu langsam!

TV-Experten wie Günter Netzer warfen Bastian Schweinsteiger fehlende Schnelligkeit und Fitness vor.

 

Schweinis Antwort: Er ist ein Laufwunder

48b83ec7c052f87c29ce0594ae31ead0

In allen Kategorien hat Schweini zugelegt (siehe Stats). Auch bei den Sprints ist er mit 16 pro Spiel gleichauf mit Lahm Viertbes­ter

Abgehängt: Schweini tritt an und zeigt Bayer Leverkusens ­Daniel Carvajal – einem Top-Sprinter – die Hacken.

   

Der Vorwurf: Keine Offensiv-Power

Als „Sechser“ ist Schweinsteiger eigentlich nicht in erster Linie für Tore und Assists verantwortlich. Doch selbst das lasteten ihm die Kritiker an!

 

Schweinis Antwort: Er ist ein Torjäger auf der „Sechs“!

8ffab729a59748e0d5dc2ef7495b09c8

Aktuell ist Schweini der torgefährlichste „Sechser“ der gesamten BL (7 Tore), knipste dazu auch in der CL. Und: Seine Assist-Quote hat er verdoppelt! Sensationelle Steigerung!

   

Der Vorwurf: Ständig verletzt!

Letzte Saison verpasste Schweini zwölf Ligaspiele, war dazu bei der EM ständig angeschlagen. Und schon kamen die Kritiker aus den Löchern. Haup­tvorwurf: zu verletzungsanfällig, zu lange Rehabilitations-Zeit.

 

Schweinis Antwort: Er ist ein Dauerbrenner!

c28bc5a79758529cade85b23cb5df5ac

Der Mittelfeldstar verpasste in der ­laufenden Saison nur circa zehn ­Prozent der Spiele des FC Bayern – und davon einen Großteil auch

nur deshalb, weil er von Trainer Jupp Heynckes­ ­geschont wurde.­ ­Längere Verletzungs­pausen? Fehlan­zeige!