Schweinerei: Zoff bei Stoke City

Hier jubeln sie noch gemeinsam: Jetzt herrscht Zoff zwischen Glenn Whelan (l.) und Kenwyne Jones (r.) von Stoke City!

Was Stoke Citys Mittelfeldmann Glenn Whelan mit seinem Teamkollegen Kenwyne Jones abgezogen hat, ist einer Schweinerei – im wahrsten Sinne des Wortes: Der Ire legten einen Schweinekopfin den Spint des Mittelstürmers aus Trinidad und Tobago. Jetzt herrscht Zoff bei Premier League-Klub!

Böse Überraschung für Kenwyne Jones! Als der Stokes-City-Mittelstürmer seinen Spint öffnet, fällt ihm ein abgehackter Schweinekopf entgegen! Auf der Suche nach dem Schuldigen war Teamkollege Glenn Whelan schnell als Übeltäter ausgemacht. Und: Kenwyne Jones fand den ekligen Streich überhaupt nicht lustig! Der 28-Jährige soll über die Sauerei so erbost gewesen sein, dass er aus der Kabine rauschte und kurzerhand die Windschutzscheibe von Whelans Auto einschlug.

In der Premier League ist es zwar Tradition, dass sich die Teamkollegen untereinander Streiche spielen, aber Glenn Whelan ist auch für englische Verhältnisse entschieden zu weit gegangen: Stoke City hat jetzt eine Untersuchung des Vorfalls angeordnet. Dem selbsternannten Scherzkeks Whelan dürfte das Lachen schnell vergangen sein, denn: Dem irischen Profi droht eine empfindliche Strafe!