Schwarzer Sonntag für Red Bull

Siegerfoto noch mit einem strahlenden Daniel Ricciardo, Nico Rosberg und Kevin Magnussen (v.l.n.r.)

Für Sebastian Vettel ist das erste Formel-1-Wochenende der Rennsaison zu einer Katastrophe geworden. Nach einem zwölften Platz im Qualifying ist der vierfache Weltmeister in Melbourne ausgeschieden. Sein neuer Teamkollege Daniel Ricciardo wurde nachträglich disqualifiziert und verlor seinen zweiten Platz. Für den deutschen Mercedes-Piloten Nico Rosberg wurdet der Große Preis von Italien zum großen Triumph.

Das war frustrierend für den vierfachen Weltmeister Sebastian Vettel: Nach tagelangen Problemen in der Vorbereitung und einem schlechten Ergebnis im Qualifying musste der Red-Bull-Pilot sein Auto am Sonntag vorzeitig abstellen. Mehr Glück hatte Daniel Ricciardo – Vettels neuer Team-Kollege fuhr hinter Nico Rosberg auf den zweiten Platz. Dritter auf dem Treppchen wurde Kevin Magnussen. Nicht schlecht: Der Däne holte in seinem ersten Formel-1-Rennen direkt 15 WM-Punkte!

Vettel, der zwischenzeitlich sogar auf Platz 17 zurückgefallen war, hatte schon während des Rennens über sein Auto gemeckert, dass nicht Leistung auf die Straße gebracht hatte. Trotz seines frühen Ausscheidens freute sich der Red-Bull-Pilot trotzdem für das gute Ergebnis seines Team-Kollegen Daniel Ricciardo: "Die harte Arbeit hat sich zumindest bei Daniel gelohnt", sagte Vettel nach dem Rennen.

Fünf Stunden nach dem Rennen dann der nächste Schlag: Daniel Ricciardo wird disqualifiziert, weil sein Bolide zeitweise zu viel Sprit geschluckt haben soll. Zwar wird Red Bull Protest gegen das FIA-Urteil einlegen, ob dem stattgegeben wird bleibt aber fraglich. Somit rückt Kevin Magnussen auf den zweiten und sein Teamkollege Jenson Button auf den dritten Platz auf.

Denkt ihr, Seb und seine neuer Bolide Suzie haben diese Saison überhaupt Chancen auf den WM-Titel?