Schumi wird 300!

Ein starkes Rennen zeigte Michael Schumacher an seinem Jubiläumswochenende

Michael Schumacher feierte am Wochenende sein 300. Rennen in der Königsklasse des Motorsports - der Formel 1. Bravo Sport gratuliert dem Rekordchampion!

Michael Schumacher fährt und fährt und fährt... Dass der Rekordchampion unbestritten der beste Rennfahrer aller Zeiten ist, steht schon längst fest. Doch die Lust am Motorsport treibt ihn dazu immer weiter zu machen. Dieses Wochenende feierte der Mercedes-Pilot sein 300. Rennwochenende in der Formel-1! Und wie es der Zufall will genau auf der Strecke, auf der er auch sein erstes Formel-1-Rennen 1991 fuhr. Doch damit nicht genug: Spa-Francorchamps ist auch der Ort an dem der Deutsche sein erstes F1-Rennen gewann!

 

So lief das Wochenende für Schumi

a0a0aa0fc4509f1c8f24c186ce95cb97

Die freien Trainings, um das richtige Setup für die Rennwägen zu finden, fielen größten Teils ins Wasser. Wegen des starken Regens in Spa (Belgien) fuhren die Piloten im Schnecken-Tempo um die Traditions-Strecke. Das Qualifying am Samstag verlief enttäuschend für Schumacher: Nur Platz 13! Von dort aus musste der 43-jährige am Sonntag ins Rennen gehen. Schon in der ersten Kurve gabs einen spektakulären Crash, bei dem Fernando Alonso (Ferrari), Lewis Hamilton (Mclaren), Sergio Perez (Sauber) und Romain Grosjean (Lotus) ausschieden. Beim großen Durcheinander behielt Schumi den Durchblick und nutze die Gelegenheit. Innen schlüpfte er an vielen Kontrahenten vorbei und war auf einmal Fünfter. Dann überholte er auch noch Paul di Resta und Kimi Räikkönen und fuhr auf Platz drei. Als alle einmal gestoppt hatten lag Schumi weiter auf Platz drei, jedoch dicht verfolgt von Räikkönen, Hülkenberg und Webber. Als Räikkönen ihn überholte konnte er auf der langen Gerade nochmal zurück schlagen und sich den Finnen wieder holen. Doch eine Runde später kam der "Iceman" dann endgültig am Deutschen vorbei. Gleiches Spiel dann mit Niko Hülkenberg. Der Force-India-Pilot schob sich an Mercedes-Piloten vorbei, der aber wieder erfolgreich konterte. Dann musste Schumacher aber nochmal an die Boxengasse um seine abgefahrenen Reifen zu wechseln. Als Siebter fuhr er wieder auf die Strecke und wollte mit frischen Reifen nochmal voll attackieren. Doch daraus wurde nichts. Der Kerpener hatte Probleme mit seinem Getriebe und bekam den sechtsen Gang nicht mehr rein - ärgerlich! Am Ende schleppte Schumi seinen Mercedes auf Platz sieben über die Ziellinie und konnte trotzdem zufrieden sein: Ein tolles Rennen mit vielen Zweikämpfen und Überholmanövern - eine starke Leistung! In der F1-Gesamtwertung hat der Rekordweltmeister jetzt 35 Punkte.

 

Wertvoller Jubiläums-Helm!

d7a16632bbb019012f00f99361ce443e

Ein besonderes Geschenk machte Schuberth dem Jubilar. Der Helmhersteller, der seit über zehn Jahren den Kopfschutz für Schumi entwickelt, gestaltete zum besonderen Anlass ein mega stylisches Exemplar. Das Verrückte: Der Helm ist komplett mit Platin überzogen! Auch der Frontspoiler an Schumachers Rennwagen bekam ein einzigartiges Design: Alle seine 300 Grand-Prix-Teilnahmen wurden schwarz auf den Flügel gedruckt! Die Rennen, die er gewann in rot - cool! Auf der Nase des Boliden stand dazu noch groß "300 Grand Prix". Ein unvergessliches Wochenende für die Legende!