Schürrle braucht mehr Muckis!

Mourinho: Schürrle soll Muskeln aufbauen

André Schürrle ist bei Chelsea in die Kritik geraten: Coach José Mourinho will, dass der Deutsche mehr Muskeln aufbaut. Zuletzt saß Schürrle deshalb nur auf der Bank.

Geht es nach Chelsea-Coach José Mourinho, braucht André Schürrle mehr Muskeln. Sonst wird es für den Deutschen schwer, sich in der Premier League durchzusetzen. Aktuell ist Schürrle, zumindest aus Sicht seines Coaches, zu schmächtig. Deshalb bekam er zuletzt wenig Einsatzzeit, die anfängliche Euphorie nach seinem Wechsel in die englische Hauptstadt verflogen. In den letzten drei Spielen stand Schürrle keine Minute auf dem Platz – einmal saß er 90 Minuten auf der Bank, zweimal war er sogar gar nicht erst im Kader.

Insgesamt spielte Schürrle in der bisherigen Saison nur einmal über die volle Distanz von 90 Minuten. In 16 weiteren Spielen wurde der Ex-Leverkusener immerhin eingewechselt. Schürrle kürzlich gegenüber der BILD-Zeitung: „Ich brauche mehr Kraft, um auch mal einen Gegner über die Außenlinie zu grätschen. Bei zehn bis zwölf Teams sind Spieler dabei, die könnten von ihrer Statur her auch locker Rugby spielen.“

Sollte der 23-Jährige nicht mehr Einsatzzeit bei Chelsea bekommen, wird er bei der WM wohl auf der Bank Platz nehmen müssen. Denn: Lukas Podolski ist bei Arsenal nach seiner Verletzung wieder auf dem Weg zum Stammspieler. Und auch Marco Reus und Julian Draxler haben ihre Ambitionen für die Position auf der linken Außenbahn bereits angemeldet. Auf der wohl umkämpftesten Position des deutschen WM-Kaders darf sich niemand eine Schwäche erlauben.