Schalke-Star Klaas-Jan Huntelaar hat die Verletzung überstanden

Huntelaar will in der Rückrunde endlich wieder jubeln!

Schalkes Goalgetter Klaas-Jan Huntelaar will nach seiner langen Verletzungspause am Sonntag gegen den HSV sein Comeback feiern! Seit einigen Tagen ist der Hunter wieder fit und: Er ist hungrig!

Der "Hunter" gab in der Reha alles für sein Comeback!
Der "Hunter" gab in der Reha alles für sein Comeback!

Es war für Klaas-Jan Huntelaar ein langer, steiniger Weg zurück in die Mannschaft. Schon am zweiten Spieltag hatte sich Huntelaar einen Innenbandriss im Knie geholt. Damit fingen die Probleme für Huntelaar aber erst an. Nach einer erfolgreichen Reha war eigentlich eine Rückkehr in die Mannschaft für Oktober geplant worden. Doch dann kam alles anders.

Kurz, bevor der "Hunter" wieder fit war, riss er sich das Innenband im Knie noch einmal und das Leiden fing wieder von vorne an. Doch jetzt sieht alles gut aus. Ein Comeback ist für den 1. Februar im zweiten Rückrundenspiel gegen VfL Wolfsburg geplant. Endlich darf der Stürmer dann vor den Fans zu Hause wieder auf Torjagd gehen. Es wäre erst sein drittes Spiel in dieser Saison. Überglücklich twitterte er heute:"Meine längste Vorbereitung aller Zeiten ist beendet! Die Jagd-Saison beginnt."

 

Huntelaars Karriere

Der Holländer begann seine Karriere 1988 in der Jugend beim VV Hummelo en Keppel. Von dort wechselte er 1994 zur VBV De Graafschap Doetinchem. Seit 2000 spielte er in der Jugend der PSV Eindhoven und wechselte zwei Jahre später mit 19 Jahren in den Profi-Kader, kam aber nur selten zum Einsatz. Im Januar 2003 wurde er deshalb an VBV De Graafschap Doetinchem ausgeliehen und nur sechs Monaten später an AGOVV Apeldoorn weiterverliehen. Und: dort wendete sich das Blatt!

Huntelaar kennt sich aus auf dem Platz...
Huntelaar kennt sich aus auf dem Platz...

Huntelaar wurde mit 26 Buden Torschützenkönig in der Eerste Divisie. Im Juni 2004 kehrte er zunächst zur PSV zurück, wechselte dann aber sofort zum SC Heerenveen, um in er in der Saison 2004/05 mit 17 Treffern maßgeblich zur UEFA-Pokal-Qualifikation des Klubs beitrug. Aufgrund seiner vielen Tore verpflichtete ihn Ajax Amsterdam in der darauffolgenden Winterpause für rund zehn Millionen Euro. Im letzten Spiel für Heerenveen hatte Huntelaar mit einem Tor zum 4:2-Sieg über Ajax beigetragen. An seine gefundene Stärke konnte er in der Saison 2007/08 anknüpfen, als er in 34 Spielen 33 Tore erzielte.

Zu Beginn 2009 wechselte der zweifache Vater Huntelaar zum spanischen Meister Real Madrid und von dort sofort weiter zum AC Mailand, nachdem Reals neuer Trainer Manuel Pellegrini erklärt hatte, nicht mit ihm zu planen. Das Pech verfolgte ihn auch bei AC, brach dort vorzeitig ab und wechselte für 14 Mio. Euro zum FC Schalke 04.

In seinen ersten sechs Ligaspielen auf Schalke knipste Klaas-Jan Huntelaar direkt fünf Hütten! Ende 2012 verlängerte er seine Vertrag bei Schalke bis zum 30. Juni 2015.

Das letzte halbe Jahr war das bisher wohl schwerste seiner Karriere. Nur 2 Spiele in der ganzen Hinrunde sind für einen Vollblut-Fußballer wie den "Hunter" einfach zu wenig. Aber das wird er in der Rückrunde bestimmt nachholen!

 

Der "Hunter" im Steckbrief

Name: Dirk Jan Klaas Huntelaar (genannt Klaas-Jan Huntelaar)

Geboren am: 12. August 1983 in Voor-Drempt, Niederlande

Spitzname: The Hunter (der Jäger)

Größe: 186 cm

Position: Sturm

Derzeitiger Verein: Seit 2010 bei FC Schalke 04

Marktwert: 20.000.000 €

Privat: Seit 10 Jahren mit Maddy Schoolderman zusammen, das Paar hat zwei Söhne

Auszeichnungen: Spieler des Jahres der Eerste Divisie 2004, Talent des Jahres in der Eredivisie 2006