Schalke auf Spielersuche

Manager Horst Heldt muss in Katar einige personelle Baustellen bearbeiten.

Die Zeiten auf Schalke sind momentan nicht die besten - nach Pleitenserie, Trainerentlassung und einigen anderen Problemen sollte im Trainingslager in Katar alles besser werden. Danach sieht es jedoch momentan nicht aus bei den Königsblauen.

Erst der Wechsel von Lewis Holtby zu Tottenham Hotspur, der im Schalker Fanlager teilweise heftige Reaktionen auslöste, dann die Verletzungen von Ibrahim Afellay und Christoph Moritz und schließlich die derbe 0:5-Klatsche im Testspiel gegen die Bayern. Die meisten Sorgen dürfte Manager Horst Heldt aktuell die Personalsituation machen, denn neben Afellay fällt mit Papadopoulos mindestens ein weiterer Stammspieler zum Rückrundenauftakt aus. Heldt hat angekündigt, auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. BRAVO Sport.de stellt euch potenzielle Schalker Neuzugänge vor.

 

Offensives Mittelfeld

Raffael: Schon vor der Saison auf der Liste, verbindet die Qualitäten eines Mittelfeld-Strategen mit denen eines Torjägers - wie Afellay.

Wesley Sneijder: Ebenfalls torgefährlicher Stratege, würde im Zusammenspiel mit Huntelaar sehr gut passen.

Ricardo Alvarez: Der offensive Mittelfeld-Mann von Inter Mailand wäre relativ preiswert zu haben, gilt vor allem als hervorragender Vorbereiter - auch gut für Huntelaar!

Arda Turan: der torgefährliche Mittelfeldmann ist fast eine Afellay-Kopie.

 

Rechtsverteidiger

Sebastian Jung: zweikampfstarker Frankfurt-Shooting-Star. Könnte die Lücke auf der Problemposition rechts schließen, so dass Höwedes endlich immer innen spielen kann.

Was meint ihr? Wer von den Kandidaten passt zu Schalke? Oder habt ihr noch andere Vorschläge?

 

Video: Testspiel Bayern - Schalke (5:0)