Sanchez wohl mit Juve einig

Wechselt im Sommer wohl zu Juventus Turin: Barca-Star Alexi Sanchez.

Schlägt Juventus Turin schon wieder bei einem internationalen Top-Stürmer zu? Wie der italienische Mediendienst "Sport Mediaset" berichtet, ist sich der chilenische Barca-Stürmer Alexis Sanchez bereits mit dem italienischen Rekordmeister einig geworden.

Beim FC Barcelona scheint durch die sportliche Krise eine Art Welle der Abwanderungswilligen ins Rollen zu kommen. Nachdem der Klub bereits angelündigt hatte, Angebote für Offensiv-Star Cesc Fabregas prüfen zu wollen, scheint sich jetzt auch der Abschied von Stürmer Alexis Sanchez anzubahnen und im Vergleich zum Fall Fabregas ist es bei Sanchez schon viel klarer: Der Chilene soll mit Juventus Turin einig über einen Wechsel sein.

Und Barca? Die Katalanen scheinen einem Sanchez-Verkauf zu Juventus offen gegenüber zu stehen, anders als bei Atletico Madrid. Das Angebot des Liga-Konkurrenten für Alexis hatte Barca zuvor nämlich abgelehnt. Als Ablöse für den Chilenen, der bei Barca noch bis 2016 unter Vertrag steht, sind laut "Sport Mediaset" 20-25 Mio. Euro zu bezahlen.

Vieles scheint also bereits klar in der Angelegenheit, das einizige Problem war bishe die Transfer-Sperre, die Barca von der FIFA aufgebrummt bekam und die es dem Klub verbieten sollte, Neuzugängen zu kaufen und auch Abgänge unterbinden sollte. Doch beim möglichen Fabregas-Wechsel gab sich der Klub optimistisch, um die Strafe herumzukommen. Das gleiche galt für den geplanten Wechsel des deutschen Keepers Marc-André ter Stegen im Sommer – auch hier gab Barca sich entspannt und wie sich jetzt herausstellete zurecht, denn die FIFA hob das Transferverbot für die Katalanen jetzt auf.