Rummenigge bestätigt Interesse an Vidal!

Karl-Heinz Rummenigge
Karl-Heinz Rummenigge hat sich zu den Vidal-Gerüchten geäußert.

Der FC Bayern ist in China gelandet. Gleich in einem seiner ersten Interviews bestätigte Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge das Interesse an Arturo Vidal von Juventus Turin.

„Wir waren uns alle einig, dass wir einen solchen Spieler suchen. Wir hoffen, dass er am Ende des Tages zu uns kommt“, sagt Rummenigge zum Stand der Dinge. Allerdings sei eine finale Einigung noch nicht erzielt.

 
KHR zu Vidal: "Wahrheit heute eine andere"

"Solche Spieler möchte ich nicht beim FC Bayern haben" #vidal #rummenigge #2011

Posted by Spox Video on Donnerstag, 16. Juli 2015

Doch die wird wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen. Laut „kicker“ sind sich alle Partien – Bayern, Juventus und Vidal – einig. Demnach erhält der Chilene beim deutschen Rekordmeister einen Fünf-Jahres-Vertrag. Als Ablösesumme stehen 35 Millionen Euro im Raum.

Damit bricht Rummenigge sein Wort aus dem Jahr 2011. Damals waren die Bayern schon an Vidal interessiert, der entschied sich dann aber für Juventus. Danach sagte der Bayern-Boss: „Solche Spieler möchte ich nicht beim FC Bayern haben.“

Darauf angesprochen ruderte Rummenigge zurück: „Leverkusen wollte damals total verhindern, dass Arturo Vidal vor vier Jahren bei Bayern München landet. Uns wurde bislang immer vermittelt, dass der Spieler nicht will, aber das stimmte nicht. Leverkusen hat damals unser höheres Angebot abgelehnt, um zu verhindern, dass Vidal zu uns kommt.“

Diese Information habe er von Michael Reschke, dem neuen Technischer Direktor beim FC Bayern. Damals war er noch bei Bayer Leverkusen tätig. Leverkusen-Manager Rudi Völler bestreitet diese Aussage: „Vidal hat sich zwischen zwei Weltklasse-Vereinen für Juve festgelegt. Wenn Arturo nach München gewollt hätte, hätten wir uns auch mit den Bayern geeinigt.“