Arroganz-Anfall: Neymar stänkert gegen Ronaldo!

Neymar und Cristiano Ronaldo.
Der Ausraster von Cristiano Ronaldo wird heftig diskutiert.

Cristiano Ronaldo hat für einen Eklat in der Primera Division gesorgt! Der Superstar von Real Madrid trat erst einem Gegenspieler in die Beine, schlug einen zweiten ins Gesicht und verließ den Platz anschließend mit einer Arroganz-Geste!

Ganz Spanien spricht über den Ausraster von Cristiano Ronaldo! Im Ligaspiel beim FC Cordoba sah der Weltfußballer die Rote Karte! Als wäre das Treten und Schlagen eines Gegenspielers nicht schon schlimm genug gewesen, wird auch heftig über eine arrogante Geste von CR7 diskutiert! Auch Neymar vom FC Barcelona hat sich dazu geäußert: "Das darf unter keinen Umständen passieren! Er gehört für die Agression bestraft!"

Der 29-Jährige zeigte beim Verlassen des Platzes deutlich mit der Hand auf das goldene Wappen auf seinem Trikot, dass Real Madrid als Gewinner der Fifa-Klub-Weltmeisterschaft tragen darf.

„Das war ein Anfall von Starallüren in Extremform“, schrieb die Zeitung „El Pais“. „El Mundo“ nannte es eine „Geste der Arroganz“. Die „Marca“ ging noch weiter und wertete es als Zeichen, „dass Ronaldo einfach unfähig ist, mit Druck umzugehen.“

Via  Twitter entschuldigte sich Ronaldo für sein Verhalten. „Das war eine unüberlegte Aktion von mir“, schrieb der Superstar. Dennoch wurde er für zwei Spiele gesperrt!

Denn der Schiedsrichter hat lediglich den Fußtritt im Spielberichtsboden vermerkt. Der Schlag ins Gesicht schien ihm nicht aufgefallen zu sein. Doch warum ist Ronaldo überhaupt so ausgerastet?

Das 2.1 beim FC Cordoba war die wohl schlechteste von Real Madrid in dieser Saison. Auch bei Ronaldo ging gar nicht zusammen. In den Medien wird nun darüber spekuliert, dass er ihn die Trennung von seiner langjährigen Freundin Irina Shayk noch immer belaste.

Für Ronaldo war es übrigens bereits der fünfte Platzverweis im Real-Trikot. Fast alle davon wegen Tätlichkeiten.

Was für eine Strafe sollte Ronaldo bekommen? Schreib deine Meinung in die Kommentare!