Ronaldo rettet kleinen Jungen

Cristiano Ronaldo zeigt sein großes Herz und bezahlte die Hirn-OP für einen kleinen Jungen.

Nicht nur auf dem Platz ist Cristiano Ronaldo ein absoluter Außnahme-Typ. Auch im privaten glänzt CR7 immer wieder durch seine großzügige Art und seiner Fähigkeit zu geben. Das beschrieben schon viele seiner Weggefährten und jetzt schreibt der Portugiese das nächste Kapitel. Den verzweifelten Eltern eines kleinen Jungen, der eine 50.000 Euro teure Hirn-OP benötigte, sprang CR7 jetzt zur Seite und blechte die kompletten Behandlungskosten – Wahnsinn!!!

Ob es Autos für die Bediensteten sind, oder was auch immer. Cristiano Ronaldo gilt privat als mega großzügiger Mensch, der seine Kohle nicht nur für sich bunkert, sondern immer bereit ist, zu geben! Jüngstes Beispiel: Ein schwer kranker spanischer Junge!

Der an einer Entwicklunsgsstörung der Großhirnrinde leidende Junge, der Medieberichten zufolge vis zu 30 epileptische Anfälle pro Tag bekam, musste dringend operiert werden. Größtes Problem für die Eltern des Kurzen: Die Kohle. Die Kosten für die Hirn-OP lagen bei etwa 50.000 Euro – kein ungewöhnlicher Betrag bei solchen Operationen. Durch Spendenaktionen und Co. hatten die Eltern schon 12.000 Euro zusammen.

Mama und Sohn: Die Eltern konnten ihr Glück über Ronaldos Großzügigkeit kaum fassen.
Mama und Sohn: Die Eltern konnten ihr Glück über Ronaldos Großzügigkeit kaum fassen.

Dann die Idee eine Ronaldo-Freundes, der dem Real-Star vorschlug, ein Paar Schuhe und ein signiertes Trikot zu Gunsten des Jungen zu versteigern. "Keine schlechte Idee" muss CR7 gedacht haben, doch einen Verbesserungs-Vorschlag hatte der Portugiese dann doch: Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Und so übernahm der Real-Star einfach direkt die kompletten 50.000 Euro für die OP, wie schon 2012, als er auch schon die medizinische Behandlung eines Kindes bezahlte – Respekt CR7!