Ronaldo Rekordtorschütze

Gleich zweimal traf Ronaldo gegen Kamerun.

Cristiano Ronaldo ist alleiniger Rekordtorschütze Portugals! Beim 5:1-Sieg der Portugiesen gegen Kamerun traf der Real-Star in der 21. und 83. Minute. Damit erzielte er sein 48. und 49. Tor in der Nationalmannschaft und löst Pauleta als Rekordtorschützen ab.

Pauleta hatte Portugals Bestenliste mit 47 Toren in 88 Spielen bisher angeführt. Ronaldo war schon vor dem Spiel gegen Kamerun mit ihm gleich gezogen – jetzt darf er sich mit den 49 Hütten, die er in 110 Länderspielen geknipst hat, alleiniger Rekordtorschütze nennen. "Ich wusste, dass es irgendwann passiert. Es ist etwas Spezielles, weil ich nun seit zehn Jahren im Nationalteam spiele. Es ist das Ergebnis harter Arbeit", sagte Ronaldo nach dem Erfolg. Die portugiesische Zeitung A Bola bezeichnete Ronaldo in der heutigen Ausgabe als "den Besten aller Zeiten."

 

Ronaldos Karriere in der Nationalelf von Portugal

Jetzt alleiniger Rekordtorschütze Portugals: Cristiano Ronaldo
Jetzt alleiniger Rekordtorschütze Portugals: Cristiano Ronaldo

Seine Nationalmannschaftskarriere begann Cristiano Ronaldo 2001 in der portugiesischen U17. In nur neun Einsätzen knipste der Mega-Star bereits in jungen Jahren stolze sechs Hütten! Zwei Jahre später gab der dann sein Debüt in der A-Nationalmannschaft: Als Einwechselspieler kam er in der zweiten Halbzeit gegen Kasachstan.

Seine erste Hütte im portugiesischen Nationaldress knipste Cristiano bei der Euro 2004 vor heimischer Kulisse gegen Griechenland. Im Halbfinale gegen Holland steuerte er mit seiner nächsten Hütte zum 2:1-Sieg der Portugiesen bei.

Nur zwei Jahre später wurde Ronaldo bei der Weltmeisterschaft in Deutschland für die Wahl zum besten Jungspieler nominiert – konnte aber gegen einen starken Lukas Podolski keine Schnitte machen.

Die portugiesische Kapitänsbinde durfte Ronaldo zum ersten Mal einen Tag nach seinem 22. Geburtstag tragen – auf Wunsch von Carlos Silva. Der portugiesischen Verbandspräsidenten war zwei Tage zuvor verstorben war. Das sollte zunächst aber eine Ausnahme bleiben, denn: 2007 war Cristiano definitiv noch zu jung um so viel Verantwortung zu tragen.

 

Ronaldo sichert WM-Teilnahme

Obwohl er während der Qualifikation für die Euro 2008 insgesamt acht Mal knipste, konnte er nur einen einzigen Turniertreffer verbuchen und schied mit Portugal im Viertelfinale gegen die deutsche Nationalelf aus!

Dennoch war es jetzt an der Zeit, dass Ronaldo zum neuen portugiesischen Mannschaftskapitän berufen wurde. Aber: Der Weg zur WM 2010 war ein steiniger und nur mit Mühe und Not schafften es Cristiano und Co. auf einen Relegationsplatz. Wie auch schon während der Euro 2008 knipste Ronaldo während der WM nur eine einzige Hütte.

Während der EM 2012 sollte sich seine Torausbeute drastisch verbessern! Nicht nur, dass er während der Quali fünf Mal in nur sechs Spielen knipste, mit seinen drei Turniertreffern teilte er sich mit fünf weiteren Torjägern den Thron des beste Torschützen des Turniers – obwohl er mit Portugal bereits im Halbfinale ausgeschieden war.

Während der Quali zur WM in Brasilien bestritt Cristiano Ronaldo am 16. Oktober 2012 gegen Nordirland sein 100. Länderspiel und erwies sich bis zuletzt als unersetzliche Tormaschine der Portugiesen. Erst sein Dreierpack gegen Schweden sicherte Ronaldo und Co. in den Play-Offs die Tickets zur WM 2014.

 

Steckbrief Ronaldo

Name: Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro

Geburtstag: 05. Februar 1985

Geburtsort: Funchal, Madeira (Insel), Portugal

Größe: 1,86 m

Position: Angriff, Flügelstürmer

Marktwert: ca. 100 Millionen Euro

Bisherige Vereine als Profi: Sporting Lissabon (2001-2003), Manchester United (2003-2009), Real Madrid (2009-heute)