Ronaldo bester CL-Schütze ever! Torschütze

Cristiano Ronaldo feiert sein 14. CL-Tor im Spiel gegen Borussia Dortmund

Der nächste Schritt zur Unsterblichkeit: Gegen Dortmund hat Cristiano Ronaldo sich zum erfolgreichsten CL-Torschützen aller Zeiten geballert! Er ist unser Star des Tages.

Im letzten CL-Spiel war er noch verzweifelt: Beim 3:1 im Achtelfinal-Rückspiel gegen Schalke 04 hatte Cristiano Ronaldo seine Saisontore 12 und 13 in der Königsklasse geschossen. Kurz darauf bekam er die Riesenchance auf Nummer 14 – den Allzeitrekord von Lionel Messi (2011/12) und José Altafini (1962/63). CR7 aber traf nur die Latte. Zwar versenkte Sturmkollege Alvaro Morata den Ball zum 3:1, statt zu jubeln regte Ronaldo sich aber erst mal richtig über seinen Fehlschuss auf.

Gestern gegen Dortmund war es dann endlich soweit: In der 57. Minute schnappte sich Cristiano sein ersehntes 14. Tor, besorgte so den 3:0-Endstand gegen Borussia Dortmund. Seit gestern ist also offiziell keiner mehr erfolgreicher in einer CL-Saison! Und die Chancen stehen ja mehr als gut, dass Ronaldo 2013/14 noch zwei bis drei Spiele mehr in Königsklasse macht … Hier lest ihr alles über Cristianos Vereinskarriere!

 

Ronaldos Vereinskarriere

Luxus und Armut, Cristiano kennt beide Seiten gut: So wie er jetzt einer der bestbezahlten Sportler der Welt ist, war er früher auch ärmer dran als die meisten. Er wurde auf seiner portugiesischen Heimatinsel Madeira groß, lebte mit drei älteren Geschwistern, Mama Dolores und Papa José auf engstem Raum in einer Flachdachhütte. Von Brillis im Ohr konnte er damals nur träumen.

Mit acht Jahren kam Cristiano zu seinem ersten Verein, CF Andorinha, wo sein Vater Zeugwart war. Schnell machte sich der kleine Wirbelwind einen Namen und wechselte nach zwei Jahren zu Nacional Funchal, Madeiras zweitgrößtem Verein. Auch hier stach Ronaldo hervor und schaffte es auf die Liste von Sporting Lissabon, wo er 1997 bei einem Probetraining überzeugte. Krass: Cristiano war eigentlich Fan des anderen Hauptstadtklubs, Benfica Lissabon, Sportings Erzrivale!

Mit dem Wechsel in die Jugend eines Top-Vereins hatte Ronaldo einen ganz wichtigen Schritt in seiner Karriere geschafft! Einfach wurde es aber überhaupt nicht: 950 Kilometer von zuhause entfernt, plagte ihn riesiges Heimweh. Aus dieser Zeit stammt auch Cristianos Heulsusen-Image, denn noch dazu wurde er von seinen Mitspielern wegen seines Madeira-Dialekts gemobbt. Außerdem wurde eine Herzrhythmusstörung bei ihm festgestellt – Cristiano musste operiert werden! Eine schwere Zeit für den heutigen Weltfußaller. Doch sein Ehrgeiz war stärker als sein Kummer! Innerhalb einer Saison (!) durchlief er alle Sporting-Teams von der U16 bis zu den Profis, wo er 2002 in seinem zweiten Spiel sein erstes Tor als "Großer" schoss. Mit starken Auftritten, auch in den U-Mannschaften Portugals, spielte sich der Rechtsfuß ins internationale Rampenlicht. Vor allem englische Klubs hatten ein Auge auf ihn geworfen …

Ronaldo mit dem größten Vereinspokal der Welt, dem CL-Henkelpott
Ronaldo mit dem größten Vereinspokal der Welt, dem CL-Henkelpott

2003 wechselte Cristiano mit 18 für die Mega-Ablöse von 17,5 Millionen Euro von Sporting Lissabon zu Manchester United. ManU-Trainer Sir Alex Ferguson wurde zu seinem Ziehvater und ist bis heute eine wichtige Bezugspersonen für Ronaldo. Was lange kaum jemand wusste: ManU war gar nicht Ronaldos erste Wahl! Der FC Arsenal verhandelte sogar schon mit Ronaldo, als Carlos Queiroz, später Ronaldos Nationaltrainer, damals Co-Trainer bei ManU, ihn im letzten Moment von den "Red Devils" überzeugte. Später sagte Arsene Wenger, schon damals Arsenal-Coach, es hätte sogar schon ein Trikot mit Ronaldos Namen und der Nummer 9 gegeben. So landete Ronaldo bei United – im Nachhinein die richtige Entscheidung!

Denn unter Trainer Ferguson räumte Cristiano alles ab: 3 Meistertitel, insgesamt 5 Pokalsiege, 2008 Champions League und Klub-WM und anschließend zum ersten Mal den Titel "Weltfußballer". Cristiano war endlich der Spieler, der er immer sein wollte: Der beste der Welt. Auf seinem ManU-Höhepunkt verließ er den Verein aber, um für den vielleicht einzigen Klub zu spielen, der noch größer ist als United: Real Madrid.

94 Millionen blätterten die "Königlichen" im Sommer 2009 für den Weltfußballer hin. Das ist bis heute die höchste Summe, die jemals für einen Fußballer gezahlt wurde! Und, so unglaublich es klingen mag: Ronaldo ist sein Geld wert. Nicht nur, dass er durch Trikotverkäufe und sonstige Fanartikel mehr Kohle einspielt als jeder andere Spieler. Er spielt seit seinem Wechsel konstant auf Weltklasse Niveau. Seine Torausbeute in allen Wettbewerben bei Real: 2009/10: 35 Spiele, 33 Tore. 2010/11: 54 Spiele, 53 Tore. 2011/12: 55 Spiele, 60 Tore. 2012/13: 55 Spiele, 55 Tore. 2013/14 bisher: 41 Spiele, 45 Tore. Außerirdisch!

Der Titel des CL-Top-Torschützen mit 14 Toren bedeuten Ronaldo viel. Das große Ziel ist aber ein anderes: Er will als bester Spieler der Welt beim besten Verein der Welt den größten Vereinstitel der Welt gewinnen: Die Champions League. Dieses Jahr stehen seine Chancen besser denn je.

 

Steckbrief

Name: Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro

Geburtstag: 05. Februar 1985 (29)

Geburtsort: Funchal, Madeira (Insel), Portugal

Kinder: Cristiano Junior (3)

Beziehungsstatus: seit 2010 mit Model Irina Shayk zusammen

Größe: 1,86 m

Position: Angriff, Flügelstürmer

Marktwert: ca. 100 Millionen Euro

Bisherige Vereine als Profi: Sporting Lissabon (2001-2003), Manchester United (2003-2009), Real Madrid (2009-heute)