Robben-Frust im Training

Arjen Robben schmorrte gegen Stuttgart 90 Minuten auf der Bank.

Der Frust bei Arjen Robben sitzt tief. Gegen den VfB Stuttgart hat der Holländer keine Sekunde gespielt! Jetzt kracht's zum ersten Mal im Bayern-Training. Auch Mario Gomez hat nur drei Minuten gespielt. Wie lange geht das gut?

Die Top-Stars schmoren auf der Bank! Arjen Robben und Mario Gomez gehören momentan nicht zur ersten Wahl beim FC Bayern München. Gegen Stuttgart spielte Gomez nur drei Minuten, Robben gar nicht! Die Offensiv-Akteure sind frustriert, vor allem Robben merkt man die schlechte Laune an.

Am Montag musste der Holländer – wie üblich, wenn man nicht gespielt hat – mit den Reservisten trainieren. Zum Schluss der Einheit ballerte er einen Ball ans Fenster der Geschäftsstelle. Vor dem Auslaufen ging dann Co-Trainer Peter Hermann auf ihn zu, Robben fauchte ihn an: "Rede nicht mit mir!"

Droht jetzt der dicke Krach beim FC Bayern?

Nein! Jedenfalls nicht wenn es nach Jupp Heynckes geht. "Es gibt keine Unruhe. Dafür sorge ich", sagte der Bayern-Coach. Und weiter: "Ich verstehe, dass sie mit ihrer Situation nicht zufrieden sind. Aber das spielt für mich überhaupt keine Rolle. Das muss jeder bei uns akzeptieren."

Das ist mal eine Ansage. Auch Matthias Sammer pflichtet Heynckes bei: "Das Momentum spricht aktuell gegen ihn. Die anderen haben ein bisschen Vorsprung." Es scheint so, als müsste Robben sich an die harte Bank gewöhnen...