Rekordprämien bei Paris und Real

Den Stars von Paris Saint Germain winkt für den Gewinn der französischen Meisterschaft eine fette Prämie.

Das könnte teuer für Paris Saint Germain und Real Madrid werden. Für den Gewinn der Meisterschaft und der Champions League würden die Klubs mächtig Kohle locker machen. Den Stars winken zusätzlich zu ihrem Gehalt Rekordprämien.

Paris hat in der französischen Ligue 1 sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Olympique Marseille. Eigentlich ist dem Star-Ensemble die Meisterschaft kaum noch zu nehmen. Doch jetzt hat der Scheich-Klub seinen Stars eine zusätzliche Motivation gegeben. Der Hunger nach Titeln in der französischen Hauptstadt ist riesengroß!

Angeblich soll jeder Stammspieler 400.000 Euro zu seinem normalen Gehalt bekommen! Das wäre die höchste Meister-Prämie, die je im Vereinsfußball gezahlt wurde.

In Frankreich fehlt dem Tabellenführer momentan ein großer Widersacher. Um so erstaunlicher ist die große Summe, die Zlatan Ibrahimovic, Thiago Silva und Zoumaana Camara der Vereinsführung abgeschwatzt haben.

19f3c7fd69d454d6bdfbff6a95465a18

Noch ist nicht klar, wie viel Ibrahimovic & Co. für den Sieg im französischen Pokal und vor allem in der Champions League kassieren. Das ist vielleicht auch besser so, denn einem Normalverdiener könnte bei diesen Summen schnell schwindelig werden.

Was Mesut Özil und Cristiano Ronaldo für den Gewinn der begehrtesten Vereinstrophäe der Welt einstreichen könnten, wurde jetzt bekannt. Die Königlichen haben eine Champions-League-Prämie von 520.000 Euro festgelegt! Der Einzug ins Halbfinale nach dem 3:0 Hinspiel-Erfolg ist nur noch Formsache.

Da hat es der BVB schon schwerer. Der deutsche Meister muss im Rückspiel gegen Malaga gewinnen. Für den ersten Einzug in die Runde der letzten Vier seit 15 Jahren bekämen die Klopp-Schützlinge etwa 100.000 Euro Prämie.

Was haltet ihr von solch hohen Prämien? Sollte der sportliche Erfolg nicht Ansporn genug sein?