Real und Barca legen vor

Die Spieler des FC Barcelona feiern das 1:0 durch Sergio Busquets, das den Sieg gegen San Sebastian einleitete.

Das Hinspiel des Copa del Rey-Halbfinals haben beide Favoriten für sich entschieden. Barcelona gewann als klarer Favorit gegen San Sebastian, Real Madrid putzte den Lokalrivalen Atletico mit 3:0 vom Platz!

Der FC Barcelona schafft die Wiedergutmachung nach der desolaten 2:3-Heimpleite gegen den FC Valencia. Trotz einer dürftigen Leistung gewannen die Katalanen gegen tief stehende Basken mit 2:0. Das erste Tor erzielte Mittelfeld-Regisseur Sergio Busquets nach einer Ecke kurz vor der Halbzeit (44. Minute), das zweite fiel durch ein unglaublich kurioses Eigentor von Real Sociedad-Keeper Zubikarai in Zusammenarbeit mit dem unglücklich aussehenden Verteidiger Gorka Elustondo (60. Minute). Hier geht es zum Eigentor!

 

Real siegt im "Derbi Madrileño"!

In der Neuauflage des Copa del Rey-Finales 2012/13 hatte Atletico keine Chance. Die Tore für Real erzielten Pepe in der 17. Minute durch einen abgefälschten Weitschuss, Jese Rodriguez per Direktabnahme nach einem Sahne-Pass von Angel di Maria (57. Minute), der in der 74. Minute den Schlusspunkt setzte. Man of the Match wurde ohne Zweifel di Maria, der den angeschlagenen Gareth Bale in der Star-Elf von Real ersetzte.

 

"Clasico" fast perfekt!

Was vor den Hinspiel-Partien schon abzusehen war, hat sich jetzt bestätigt: Die Favoriten marschieren weiter Richtung Finale, im Rückspiel muss auf beiden Seiten schon ein Wunder passieren, damit es nicht das berühmte "Clasico" im Finale der Copa del Rey gibt. Trotzdem warnt Real-Coach Ancelotti: „Es wird nicht gerade einfach, denn Atletico wird alles versuchen, um doch noch ins Finale vorzustoßen. Wir müssen uns genau so gut vorbereiten wie auf diese Partie." Aber mal im Ernst: Das lassen sich die beiden Top-Teams im Leben nicht mehr nehmen, oder?