Real-Star Marcelo droht Knast

Marcelo steigt in seinen Dienstwagen. Ein Bild, dass nun der Vergangenheit angehört.

Was ist bloß mit den Real-Stars los? Linksverteidiger Marcelo war ohne Führerschein im Auto unterwegs und wurde von der Polizei erwischt. Jetzt muss er vor Gericht erscheinen – im schlimmsten Fall droht dem Brasilianer sogar Knast.

Eigentlich ist es ein Tag der Freude bei Real Madrid, nachdem die Königlichen durch das 2:1 gegen Manchester United das Viertelfinale der Champions League klargemacht haben. Doch schon folgt eine neue Negativnachricht: Linksverteidiger Marcelo ist von der spanischen Polizei ohne Führerschein mit seinem Auto angehalten worden. Dem Brasilianer droht jetzt sogar der Knast.

Was war passiert? Vergangene Woche war der brasilianische Verteidiger nach dem Real-Training in der Nähe des Klubgeländes von der spanischen Polizei angehalten worden. Dabei wurde festgestellt, dass Marcelos Fahrerlaubniss bereits eingezogen wurde. Der Brasilianer fuhr trotzdem weiter mit dem Auto zum Training. Nun muss er sich vor Gericht wegen "Fahrens ohne Fahrerlaubnis" verantworten und könnte dafür sogar eine Gefängnisstrafe kriegen – krass!!!

Marcelo ist nicht der einzige Real-Profi, der grade Beef wegen eines Verkehrsdelikts hat. Stürmer Karim Benzema war eine Woche zuvor mit 216 km/h geblitzt worden (erlaubt waren grade mal 100 km/h) und muss ebenfalls vor Gericht in Madrid erscheinen.

Was ist los mit den Real-Profis? Was meint ihr? Nur Zufall oder denken die Jungs, sie könnten tun und lassen, was sie wollen?