Real-Schlappe: Klopp ist sauer angefressen

Gerade einmal zwei Wochen ist es her, dass Jürgen Klopp im ZDF-Studio mit Experte Oliver Kahn aneinander geraten ist. Gestern dann der nächste TV-Zoff! Nach der Real-Schlappe ist der BVB-Coach ganz schön angefressen und gibt sich auch keine Mühe das zu verstecken. Wieder passiert es beim ZDF, wieder ist Kahn dabei, nur der Moderator ist ein anderer. Und diesmal bekommt dieser sein Fett weg.

Der Abpfiif nach der 0:3-Pleite gegen Madrid ist erst wenige Minuten her, da stellt sich Jürgen Klopp den Fragen von TV-Moderater Jochen Breyer. Dieser spielt auf die schwere Aufgabe im Rückspiel an und fragt: "Die Sache ist durch, oder?" An Kloppos Körpersprache ist zu sehen, dass ihm diese Frage gar nicht passt. Ziemlich patzig antwortet er: "Wie könnte man mir denn Geld überweisen für meinen Job, wenn ich hier stünde und sagen würde, die Sache ist durch. Das wäre genauso doof, als wenn ich sagen würde, wir hauen sie sicher weg." Und weiter: "Ich möchte hier nicht im ZDF-Studio schon wieder mit irgend jemandem aneinander geraten. Aber auf 'ne doofe Frage kann man auch doof antworten."

Dann äfft er den Moderator noch nach, fragt, ob er gehen kann, wirft das Mikro auf den Tisch und verschwindet. Zumindest bei Oli Kahn verabschiedet er sich noch. Dieser nimmt den geladenen Trainer in Schutz, Breyer versucht die miese Stmmung wegzulachen. Auf sein nächste Wiedersehen mit dem Dortmund-Coach freut er sich bestimmt nicht so richtig. Mal sehen, was der nächste Auftritt von Jürgen Klopp beim ZDF mit sich bringt.