Real Madrid will Lewandowski Gezerre um Robert Lewandowski

Spielt Robert Lewandowski demnächst für Real Madrid?

Das Gezerre um Borussia Dortmunds Top-Stürmer Robert Lewandowski geht weiter. Nach dem FC Chelsea und dem FC Bayern will jetzt auch Real Madrid den Stürmer verpflichten. Real-Präsident Florentino Perez hat schon mal mit Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke über einen Wechsel gesprochen.

Robert Lewandowski sorgt täglich für neue Schlagzeilen. Nachdem es vor Kurzem hieß, der FC Bayern München hätte "Lewy" schon verpflichtet, kam schnell das Dementi von beiden Seiten. Aber es ging nicht lange, da kamen schon die nächsten Kandidaten für einen Wechsel ins Gerede. Manchester United hat Interesse an Lewandowski bekundet. Und nachdem der polnische Stürmer Real Madrid im Hinspiel vier Buden einschenkte, wuchs zum einen das Interesse von José Mourinho, den Stürmer bei einem Wechsel zum FC Chelsea gleich mitzunehmen. Aber auch Real Madrid will den Knipser nun offenbar verpflichten.

Spanische Medien berichten, dass Reals Präsident Florentino Perez bei einem Essen vor dem Halbfinal-Rückspiel mit Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke über einen Wechsel von Lewandowsi nach Madrid gesprochen haben soll. Die Hintergründe sind klar: Real sucht einen neuen Stürmer. Mit Karim Benzema und Gonzalo Higuaín sind die "Königlichen" in dieser Saison nicht hundertprozentig zufrieden. Higuaín machte diese Saison 13 Liga-Tore, Benzema nur 9. Das ist für die Ansprüche in Madrid zu wenig. Deswegen wollte Real eigentlich auch schon Edinson Cavani verpflichten, dafür wären aber um die 50 Millionen Euro fällig. Dagegen ist Robert Lewandowski schon beinahe ein Schnäppchen. Denn der Pole würde wahrscheinlich um die 25 Millionen Euro kosten – wenn Borussia Dortmund ihn überhaupt gehen lassen will.

Und laut der Zeitung "As" hat sich Watzke bereits damit abgefunden, dass der BVB Lewandowski nicht halten kann. Allerdings haben die Dortmunder auch kein Interesse daran, ihn an den FC Bayern abzugeben. Schließlich würde die Borussia damit einen direkten Konkurrenten in der Bundesliga verstärken. Und nach dem Theater um den Wechsel von Mario Götze zu den Bayern sind die Borussen sowieso nicht mehr so gut auf die Bayern zu sprechen. Ein Transfer von Lewandowski nach Madrid soll Watzke laut der "As" wesentlich besser gefallen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass "Lewy" beim BVB bleibt. Dann würde Dortmund allerdings auf viel Geld verzichten, weil Lewandowski 2014 ablösefrei wechseln kann.