Ramos für fünf Spiele gesperrt wegen Foul und Schiedsrichter-Beleidigung

Sergio Ramos foult einen gegnerischen Spieler

Wegen dieses üblen Fouls gegen einen Celta de Vigo Spieler sieht Real Madrids Top-Verteidiger Sergio Ramos Gelb-Rot. Als ob diese Aktion nicht schon schlimm genug gewesen wäre von dem 26-Jährigen, setzt er noch einen drauf – und ist nun die nächsten fünf Spiele gesperrt!

6b635ee1364a10e001c55e11d203244d

Was ist passiert?

Das ist ziemlich blöd gelaufen: Nach mehreren Fouls sieht Sergio Ramos für dieses unfaire Verhalten an einem Celta de Vigo Spieler schließlich die gelb-rote Karte und wird von Schiedsrichter Ayza Gamez des Spielfeldes verwiesen. Doch anstatt sich der Entscheidung des Unparteiischen zu beugen, beschimpft Sergio Ramos ihn – und zwar als Halunken!

Dafür gibt es jetzt fünf Spiele Sperre, wie der Fußballverband RFEF in einem Disziplinarverfahren entschieden hat.

Via Twitter entschuldigte Ramos sich für ein Verhalten – allerdings nicht ohne dem Schiri noch mal einen reinzuwürgen: „Unabhängig davon, ob mir die Strafe gerecht oder nicht vorkommt, bedaure ich diese Strafe sehr für meine Trainer, Kollegen und Fans. Hala Madrid..!! Ich hoffe, dass man genauso hart und streng mit den Schiedsrichtern umgehen wird, die sich Spiel für Spiel irren.“

Krass: Das ist nicht das erste Mal, dass der Innenverteidiger des Platzes verwiesen wird! In 7,5 Jahren bei Real Madrid ist es das 14. Mal, dass er das Spielfeld verlassen muss.

Das Spiel gegen Celta de Vigo hat Real übrigens dennoch mit 4:0 gewonnen!

fb05d6502dcde1295f9e44b82330f2fa

Klar, dass das Verhalten José Mourinho überhaupt nicht passt. Für den Real-Coach bedeutet das schließlich fast eine Abwehr-Krise. Wer soll denn jetzt noch in der Abwehr auflaufen? Denn: Nicht nur Sergio Ramos fehlt für die nächsten Spiele, auch Pepe ist nach wie vor verletzt. Marcelo nimmt zwar wieder am Training teil – um für die Königlichen zu spielen, ist der Spieler allerdings bei Weitem noch nicht fit genug. Immerhin könnte Fabio Coentrao am Samstag gegen Osasuna wieder im Kader stehen.

Doch damit nicht genug: Auch Cristiano Ronaldo wird im spanischen Pamplona nicht am Start sein. Der Stürmer-Star sah gegen Celta de Vigo seine fünfte gelbe Karte in dieser Saison – Sperre! Und das obwohl er doch beinahe im Alleingang seinen Klub ins Viertelfinale des spanischen Pokals geschossen hat.

 

Der Streit und das Foul im Video