Powell und Gay positiv getestet Doping Asafa Powell Tyson Gay

Asafa Powell (l.) und Tyson Gay stehen unter akutem Dopingverdacht.

Vier Sprintstars, darunter die Weltklasseläufer Asafa Powell und Tyson Gay wurden positiv auf Dopingmittel getestet. Kurz vor der Leichtathletik-WM gibt es in der Riege der 100-Meter-Sprinter einen riesigen Skandal. Beide Sprinter fühlen sich aber unschuldig.

Außer Asafa Powell und Tyson Gay wurden auch Nesta Carter und Sherone Simpson positiv auf verbotene Substanzen getestet. Damit stehen die drei Sprinter, die in diesem Jahr die schnellsten Zeiten auf 100 Meter gelaufen sind unter Dopingverdacht. Sherone Simpson galt als Mitfavoritin im Weltmeisterschaftslauf über 100 Meter der Frauen in einem Monat.

Powell und Gay informierten die Presse in Telefonkonferenzen über den Dopingverdacht gegen sich. Demnach wurde be beiden die A-Probe auf verbotene Mittel getestet. Um welches Mittel es sich bei Gay handelt, ist noch nicht bekannt. Beide Sprintstars fühlen sich jedoch unschuldig. "Ich habe jemandem vertraut und wurde wohl von diesem im Stich gelassen", deutet Tyson Gay an, dass er wohl unabsichtlich verbotene Substanzen zu sich genommen habe. Asafa Powell erklärte, dass bei einer Probe Oxilofrin nachgewiesen wurde. Auch er vermutet, dass er versehentlich gedopt hat. "Ich möchte es ganz klar sagen: Ich habe nie willentlich irgendwelche verbotenen Mittel genommen. Ich bin kein Betrüger und war es nie", schreibt der Jamaikaner in einem Statement.

Einen Monat vor der Leichtathletik-WM in Moskau gehen Megastar Usain Bolt die Gegner auf den 100 Metern aus. Tyson Gay, Bolts größter Konkurrent verzichtet definitiv auf die WM, Powell wird ziemlich sicher auch nicht starten. Bolt steht offenbar schon vor dem Rennen als Sieger fest.

Was ist eure Meinung zu dem Skandal? Ist für euch eh klar, dass gedopt wird? Oder schockiert euch diese Meldung?