Pokal: Chelsea knallt Arsenal ab!

Pure Enttäuschung! Mesut und seine Jungs nach dem Spiel...

Am Dienstag Abend war es soweit. Im englischen Ligapokal trafen die beiden Londoner Traditionsclubs Arsenal und Chelsea im großen Stadtderby aufeinander. Da die beiden auch in der Premier League momentan ganz oben stehen, stand also das Gipfeltreffen des englischen Fußballs an. Dieses lief dann aber vor allem für die deutschen Beteiligten eher enttäuschend ab.

Mesut Özil und seine Gunners wollten nach dem schwachen Auftritt in der Champions League gegen den BVB wenigstens national ein Zeichen setzen. Das gelang aber nicht. Özil, der noch angeschlagen war und erst nach einer Stunde eingewechselt wurde, hatte auf das ballsichere Spiel der Blues keine passende Antwort. Wieder einmal blieb der Hoffnungsträger von Arsenal blass. Die Gunners verloren gegen Chelsea mit 2:0 und schieden aus.

Auf seine anderen deutschen Spieler hatte Arsenal-Trainer Arsene Wenger gleich komplett verzichtet. Per Mertesacker und Serge Gnabry standen nicht einmal im Kader der Gunners. Aber auch auf Seiten der Blues verzichtete Mourinho auf Nationalspieler André Schürrle und gab Kevin de Bruyne mal wieder eine Chance. De Bruyne enttäuschte allerdings einmal mehr und wurde früh vom Platz genommen.

Özil und Mourinho kennen sich noch aus Madrid!
Özil und Mourinho kennen sich noch aus Madrid!

Schöne Szene am Rande: Mesut Özil ging nach dem Spiel zu José Mourinho und schenkte seinem Ex-Trainer sein Trikot. Mesut sagte zur Aktion:"Ich gab ihm mein Trikot, weil Mourinho der beste Trainer der Welt ist und ich ihn liebe wie einen Vater!"

Was sagt ihr? Nur kurzes Formtief der Gunners oder werden in Özil bei Arsenal zu hohe Erwartungen gesetzt?! Schreibt uns!