Platzt der Goretzka-Wechsel?

Von Bochum in Richtung Schalke? Die Klubs streiten um den Wechsel von Top-Talent Leon Goretzka.

Eigentlich war der Wechsel von Bochum-Youngster Leon Goretzka zu Schalke schon in trockenen Tüchern, zumindest aus der Sicht von S04. Doch nun stellt sich der VfL Bochum quer und will Goretzka nicht zum Reviernachbarn ziehen lassen. Der Grund: Von einer angeblichen Austiegsklausel im Vertrag des 18-jährigen Top-Talents wollen die Bochumer nichst wissen. Schalke hingegen pocht auf die Gültigkeit des Wechsel. Wer hat Recht im Goretzka-Streit?

Nachdem im Mai bekannt geworden war, dass Mega-Talent Leon Goretzka sich mit Schalke 04 über einen Wechsel zur neuen Saison einig ist, schien es, als würden die Verantwortlichen vom (Noch-) Goretzka-Klub VfL Bochum sich mit dem Verlust ihres Juwels abgefunden haben. Doch nun regt sich beim Zweitligisten Widerstand gegen den Transfer zu Schalke. Die Bochumer wollen plötzlich von einer Ausstiegsklausel im Vertrag des Youngsters nichts mehr wissen und drohen den Schalkern, den Wechsel zu blockieren. Dahinter könnte Taktik stecken, denn der klamme VfL, der ursprünglich 4,5 Millionen Ablöse für Goretzka kassieren sollte, scheint die Chance zu wittern, mehr Kohle für den 18-Jährigen einzustreichen.

 

Austiegsklausel in Goretzkas Vertrag: Ja oder Nein?

Der Streitpunkt zwischen den beiden Klubs: Die Austiegsklausel in Goretzkas Vertrag. Gibt es sie nun oder nicht? Schalke geht davon aus: "Nach unseren Kenntnissen hat der Verein dem Spieler eingeräumt, dass er zum 1. Juli für einen anderen Verein auflaufen kann, und in dem Fall ist es Schalke 04, weil der Spieler zu uns möchte", sagte Manager Horst Heldt. In Bochum will man davon überhaupt nichts wissen: "Eine Ausstiegsklausel kann ich nicht bestätigen", so VfL-Vorstandsmitglied Ansgar Schwenken und weiter: "Wir haben mit Schalke gesprochen und sind uns nicht einig geworden. Unsere Vorstellungen liegen noch deutlich auseinander. Wir haben klargestellt, dass wir Goretzka nicht ziehen lassen werden. Das Schalker Angebot war nicht ausreichend."

Klingt, als ob der VfL versuchen will, die Ablöse für den Youngster nochmal ordentlich nach oben zu treiben, denn: Goretzka zu halten dürfte für den Zweitlisgisten ziemlich unwahrscheinlich sein. Mehr Kohle vom großen FC Schalke für den Transfer loszueisen dagegen nicht so sehr. Möglicherweise ist das Ende im Wechsel-Zoff um Goretzka noch lange nicht erreicht – nun könnte es zwischen Schalke und Bochum ein juristisches Hick-Hack geben.

Was meint ihr zum Zoff um Leon Goretzka? Glaubt ihr, dass es sich hier um einen Poker um die Ablöse für den Defensiv-Spezialisten handelt oder könnt ihr euch vorstellen, dass der Wechsel wirklich platzt? Wir wollen eure Meinung!!!