Pierre-Emerick Aubameyang Kandidat für Torjägerkanone

Pierre-Emerick Aubameyang dreht bei Dortmund gleich voll auf und hat gute Chancen auf die Torjägerkanone.

Pierre-Emerick Aubameyang ist mit einem Traum-Debüt in seine erste Bundesliga-Saison gestartet. Der Spiderman schnürte gegen Augsburg gleich mal einen Dreierpackund katapultierte sich zumindest vorläufig auf den ersten Platz der Torjäger-Liste! Momentan liegt der Stürmer aus Gabun mit einer Hütte Rückstand auf Rang zwei – mit einem Treffer gegen den VfB könnte Dortmunds Chef-Knipser, der aktuell sechs Tore auf dem Konto hat, das schon heute Abend ändern und wieder Kurs auf die Torjägerkanone nehmen!

 

Karriere

In der Familie Aubameyang hat das Fußballspielen Tradition, denn: Nicht nur Dortmunds Neuzugang Pierre-Emerick ist Fußballprofi, sondern auch seinen beiden Brüder sind in die Fußstapfen ihres Vater getreten, der ebenfalls als Profi gespielt hat.

Pierre-Emerick Aubameyang kam 2006 im Alter von 17 Jahren zum AC Mailand. Bereits zwei Jahre später unterschrieb der Mittelstürmer aus dem afrikanischen Gabun seinen Profivertrag bei den Mailändern.

Die Tinten war kaum getrocknet, da wurde Aubameyang bereits an den Zweitligisten FCO Dijon ausgeliehen, für den er im August 2008 sein Debüt gab. Seine erste Hütte als Profi knipste der 24-Jährige am vierten Spieltag – neun weitere sollten in seinen insgesamt 39 Einsätzen im Dijon-Trikot noch folgen. In der Saison 2009/2010 drehte der AC Mailand ein weiteres Leihgeschäft: Pierre-Emerick Aubameyang wurde zum OSC Lille geschickt. In der französischen Ligue 1 konnte der Mittelstürmer jedoch nicht an bereits erzielt Erfolge anknüpfen und knipste in in 47 Spielen lediglich vier Hütten für die Franzosen. Beim OSC Lille hatte man sich mehr erhofft und so kam es, dass OSC Lille von der Kaufoption, die sein Leihvertrag enthielt, keinen Gebrauch machten.

Was folgte war ein Wechsel zum AS Monaco – ebenfalls auf Leihbasis. In 19 Spielen knipste Pierre-Emerick Aubameyang zwei Hütten für die Monegassen, bevor er 2011 an den Ligakonkurrenten AS Saint-Étienne weiter verliehen wurde. Ende des Jahres zog Saint-Étienne dann schließlich die Kaufoption und der Mittelstürmer dankte es mit zahlreichen Hütten: In der Saison 2012/13 wurde Aubameyang Vize-Torschützen-König in der Ligue 1.

So wurde schließlich Borussia Dortmund auf den 24-Jährigen aufmerksam und verpflichtete ihn im Juli 2013 für fünf Jahre. Und: Der afrikanisch stämmige Mittelstürmer schlug in der Bundesliga ein wie eine Bombe: Beim 4:0-Auswärtssieg der Borussen beim FC Augsburg schnürte Pierre-Emerick Aubameyang erstmal lässig einen Dreierpack! Und eins ist sicher: An diesem jungen Mann werden wir in dieser Saison noch viel Freude haben! Ein heißer Anwärter auf die Torjägerkanone ist er in jedem Fall!

 

Steckbrief

ff17f94368891ee3d50f662a301d13a9

Name: Pierre-Emerick Aubameyang

Spitzname: Spiderman

Geburtsdatum: 18.06.1989

Alter: 24

Geburtsort: Laval

Nationalität: Gabun und Frankreich

Größe: 1,85

Position: Mittelstürmer

Spielfuß: rechts

Marktwert: ca. 13 Millionen Euro

 

Spitzname Spiderman

Seinen Spitznamen Spiderman hat Pierre-Emerick Aubameyang seit Oktober 2012 weg. Nach seiner Hütte gegen Stade Rennes zog er sich zum Torjubel spontan eine Spiderman-Maske über: Als Tribut an seinen damaligen Teamkollegen Jérémie Janot. Der Torwart vom AS Saint-Étienne spielte 2005 gegen den FC Istres komplett im Spiderman-Kostüm.