Paris zerstört Bayer - Barca siegt schlägt City

Zlatan Ibrahimovic erzielte gegen Leverkusen sein 10. CL-Tor im laufenden Wettbewerb.

Paris SG hat Bayer Leverkusen im Hinspiel des CL-Achtelfinals regelrecht abgeschossen. Beim 4:0 steuerte Mega-Star Zlatan Ibrahimovic zwei Tore hinzu. Durch einen 2:0 Auswärtssieg bei Manchester City steht Barca mit einem Bein im Viertelfinale.

Viel hatte sich Bayer Leverkusen für das Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain vorgenommen. Doch bereits nach drei Minuten waren die Hoffnungen auf eine Überraschung dahin. Blaise Matuidi erzielte die Führung. Nach einer ersten Druckphase ließen es die Franzosen etwas ruhiger angehen. Kurz vor der Halbzeit startete dann Zlatan Ibrahimovic seine Show. Erst verwandelte der Mega-Star einen Foulelfmeter, um dann mit einem Traumtor den 10. Treffer im laufenden Wettbewerb zu erzielen.

Der erste (negative) Höhepunkt nach dem Seitenwechsel war der Platzverweis von Emir Spahic, der zuvor schon den Elfmeter verursachte. Paris verwaltete fortan die Führung, um aber gegen Ende der Partie nochmal aufzudrehen. Nach einem wegen Abseits nicht gegebenen Eigentor durch Wollscheid stellte Yohan Cabaye kurz vor Schluss den 4:0-Endstand her. Für das Rückspiel in Paris wird sich Leverkusen nach diesem chancenlosen Auftritt nicht viel ausrechnen.

 

Barca schlägt ManCity 2:0

Martin Demichelis fällt Lionel Messi im Strafraum und sieht anschließend die Rote Karte.
Martin Demichelis fällt Lionel Messi im Strafraum und sieht anschließend die Rote Karte.

Der FC Barcelona ist dem Viertelfinale nach einem 2:0-Auswärtssieg bei Manchester City deutlich näher gekommen. Lange taten sich die Katalanen trotz hohen Ballbesitzes schwer, doch acht Minuten nach dem Seitenwechsel wurde Lionel Messi von Martin Demichelis im Strafraum gefoult. Rote Karte und Strafstoß waren die Folge. Der Gefoulte verwandelte selbst zur Führung. In Unterzahl kam City zwar noch vereinzelt zu Vorstößen, richtig gefährlich wurden die Engländer aber nur selten. In der Schlussminute stellte Dani Alves dann auf 2:0, so dass Barca eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel hat.